Samstag, 10. März 2018

Ja, den habe ich jetzt gerade dringend gebraucht...

"Das Schöne am Frühling ist,
dass er immer dann kommt,
wenn man ihn am dringendsten braucht."

Jean Paul



Das Stiefmütterchen guckt noch etwas zerknautscht, aber es hat die kalten Tage doch noch gut überstanden.
Letzte Woche Samstag lag noch Schnee, nicht nur auf dem Vogelhäuschen, doch im Laufe der Woche hat sich der Frühling hier am Bodensee auf den Weg gemacht. Überall blüht und spriesst es, die Sonnenuntergänge werden wieder farbenprächtiger. Wenn ich mir den Schnee in den Bergen und die Wasser- und Eismengen hier in den kleineren Seen, Teichen und Sümpfen so anschaue, dann steht uns noch ein Hochwasser bevor. 

Schnee von gestern - äh - letzten Samstag...

GEFREUT: dass ich die dickeren Mäntel und Handschuhe allmählich wegpacken kann.

GESTAUNT: dass in Vermont zu den bereits reichlichen Schneemengen an einem Tag gleich noch einmal 50 cm dazu kamen.



GELESEN: Lisa Wingate: Libellenschwestern. Ein  ebenso spannender wie erschütternder Roman, der auf wahre Begebenheiten beruht. Wenn ich ihn fertig gelesen habe, muss ich euch unbedingt davon berichten.

GEKAUFT: Sämereien und alles Nötige, um heute schon ein paar Pflänzchen auf der Fensterbank vorzuziehen, z.B. Chili und Tomaten


GEHOFFT: dass der liebe Mann rasch von seiner Virusgrippe gesundet und mich bitte nicht ansteckt.

GEGESSEN: viel Vitaminhaltiges und Gesundes


GESCHAUT: zufrieden in den Spiegel nach dem Besuch bei der neuen Friseurin. Ja, das war ein guter Tipp meiner Bekannten.

GENOSSEN: den blauen Frühlingshimmel in der zweiten Wochenhälfte bei den Hunderunden. Erst gestern durfte der Liebste dann auch wieder mit uns losziehen. Die Hausärztin gab grünes Licht.


GEFOLGT: bei Instagram Momo und Andrew 

GENERVT: darüber, wie manche Schweizer Autofahrer/innen hier über die Straßen und Feldwege brettern
(auch das ist hier in Deutschland viel billiger, wenn man erwischt wird).


GENÄHT: ein Babywendejäckchen und ein passendes Höschen, eine Frühlingsjacke für das große Lockenmädchen (das derzeit immernoch im Schneeanzug unterwegs ist) 

GEBLICKT: hinauf zu den Magnolienblüten, voller Sehnsucht



GESAMMELT: Himmelsfarben für Katja (die Raumfee/Inheaven). Die abendlichen Sonneuntergänge sind ja schon ganz nett, aber das obige morgendliche Himmelsblau toppte diese Woche alles, finde ich.

GEKRIEGT: einen Schreck, dass bald schon wieder der 14. ins Haus steht und meine Einfälle für die Eye Poetry # 13 erst jetzt langsam mit dem frischen Frühlingsahnungen in Schwung kommen. Gut, dass wir ja bis zum Monatsende Zeit zum Verlinken haben. Gilt ja auch für mich...

GECLICKT: und gleich gute Laune bekommen "Cups" - sieht so einfach aus... 


Eine fiese Grippewoche liegt hinter uns, den lieben Mann hat es schon lange nicht mehr so niedergestreckt. Aber damit war er wohl nicht allein. Der Lockenhund musste mit mir allein vorlieb nehmen, so fiel die ganz frühe Morgenrunde aus. Naja, 8.30 Uhr reicht ja auch noch...

Seid Ihr gerade auch in der Stimmung, Euch die Gartenplanung vorzunehmen oder Pflanzen vorzuziehen? Oder wenigstens die Kiste mit der Osterdeko aus dem Keller zu holen?
Und den dicken Wintermantel packen wir jetzt am Wochenende auch noch weg. Jawohl. 

verlinkt bei Andreas (Karminrot) Samstagsplausch

Kommentare:

  1. oh, die eye poetry... hatte ich nicht schon eine idee??
    50 cm neuschnee brauche ich nicht mehr. dafür aber reichlich frühling, der hier noch ein bisschen auf sich warten lässt. hier weht immer ein kalter wind, bie dem man sogar 9 grad plus für 3 grad minus hält...
    momo würde ich auch zu gern mal finden!!
    liebe grüße und ein fröhliches pflanz- und aussaat-wochenende,
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Du warst also beim Frisuer, liebe Andrea. Ach, wie sehr ich das immer genossen habe ;) Doch seitdem ich mit meinem GG zusammen bin, erledigt meine Schwiegermama immer aller Haarschnitte bei uns. Sie ist Frisueren und wenn sie auch nicht mehr arbeitet. Für uns schwingt sie die Schere ;) Deinem GG geht es besser? Das freut mich sehr. Im Moment ist das mit den Infektionenen echt schlimm, nicht wahr?! Dein güldener Seeblick lässt mich seufzen, liebe Andrea! Ich finde es sooo romantisch!! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderbares Wochenende. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, der Spruch ist wirklich mal sehr wahr!
    Dein Bild von schnnebedeckten Bergen ist richtig schön. Es gibt einfach kein feineres Panoramam als die Alpen!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  4. Ah, die Frisörsuche ist hiermit beendet :-)
    Ich mag Winter sehr, und ich gehöre auch zu jenen, die einen kalten Februar gut finden... aber der Winter in Vermont wär mir dann doch ein paar Nummern zu heftig.
    Euer Vogeläuschen ist entzückend!
    Und die Eye Poetry... räusper... der März ist ja noch soooo lang...

    AntwortenLöschen
  5. ...schöne Reflexionen. Und auf den Post zum Buch bin ich schon gespannt.
    Hab' ein wunderschönes Wochenende mit sonnigen
    Augenblicken, Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Das Föhnwetter diese Woche liess den Säntis fast greifbar nah erscheinen, gell?
    Die fiesen Vieren halten sich wirklich sehr hartnäckig, auch bei uns. Drücke dir die Daumen, dass sie dich nicht erwischen.
    Eine Augenweide deine wunderschönen Bilder.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Mit den Chilis und Tomaten musst du dich beeilen. Die zweite Märzwoche ist für das Aussäen gerade für Paprika und Chilis schon sehr spät.
    Deine stimmungsvollen Seebilder sind wieder traumhaft schön!
    Euch ein schönes Wochenende und gute Besserung an deinen Mann.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  8. Meine kleine Schuhschachtel (Kiste klingt nach viel und groß...) mit Osterdeko habe ich bereits hervorgeholt und Palmkatzerln für die Vase geschmückt, das muss reichen!
    Deine Blicke über den See sind wirklich immer wunderschön! lg

    AntwortenLöschen
  9. ...deine Bilder vom See sind wieder so schön stimmungsvoll, liebe Andrea,
    ich muß auch mal wieder hin fahren...ach und Poetry-Zeit ist auch schon wieder, da muß ich doch direkt nochmal nach dem Text schauen...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Gratuliere zur neuen Friseurin! Zufriedenheit mit der Frisur ist ja schon was wert.
    Ich blicke auch sehnsüchtig auf Bäume und Büsche und warte auf frisches Grün.
    Und weitere Osterdeko juckt mich auch in den Fingern, aber was die Klamotten anbelangt, da bin ich viel zu pessimistisch. Bis Mantel und Co. weggepackt werden, wird es noch dauern.
    Liebe Grüße und gute Besserung an die Kränkelnden (besser Kranken, sonst klingt das wohl ziemlich untertrieben)
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Sag ich doch, es wird Frühling, heute hatten wir 16 Grad... Nach der Eye Poetry habe ich gerade geguckt, ich hatte noch nicht mal den Text mitbekommen, oje... Die Zeit zum ausführlichen Bloglesen ist gerade irgendwie abhanden gekommen 😔. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Hi. Weiterhin ganz ganz viel Gesundheit. Ja, Dein Spruch kommt aus dem tiefsten Herzen!
    Endlich wird es milder. Und ich muss so dringend in den Garten! Schneiden,alte Samenstände, altes Laub, Rosen, so langsam sieht man sogar auch aus der Ferne, was alles Frost abbekommen hat. Aber schön eins nach dem Anderen. Bei Dir gibt es wieder so viel Sehnsucht in Bilder und Texte. Danke, tut gut.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  13. Oh, da wünsche ich mal wieterhin gute STärkung und Besserung. Mich hatte es ja auch erwischt, und es hat doch lang gedauert, bis dann auch mal der Husten und alles weg waren. Aber zum Glück wird es wärmer, das lenkt das Gemüt ab! Euch weiterhin ein schönes Wochenende und danke für die schönen Bilder!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  14. Oh, dann ist Libellenschwestern doch gut! Ich habe ihn noch nicht auf meiner Liste.
    Hochwasser, das kann ich mir gut vorstellen, hoffentlich bedenken die Schwäne, das ihre Brut davonschwimmen könnte.
    Im Moment ist tatsächlich die Grippe unterwegs und die ist nicht ohne. Dein Mann soll nur schön langsam machen!
    Meien Tomaten stehen auch schon auf der Fensterbank und haben schon eine hübsche Größe. Letztes Jahr war ich einfach zu spät, dieses Jahr habe ich früher angefangen.
    Mach dir einen schönen Sonntag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Ja, nach einem Friseurbesuch zufrieden in den Spiegel zu schauen ist viel wert!
    Und das Bergpanorama ist mal wieder beneidenswert!
    Liebe Grüße und eine gute und gesunde neue Woche!

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe erstmals einen eigenen Balkon und tatsächlich überlege ich mir, ob ich Blumenkästen hole und dort irgendetwas einpflanze. Für mehr reicht der Platz nicht, aber schon diese Möglichkeit freut mich ziemlich!

    Liebe Grüße und dir eine schöne Woche
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  17. Nein keine Gartenplanung -ich habe keinen garten und will auch keinen- und auch noch keine Planung für die Balkonbepflanzung. Ist noch zu früh. Aber dein erstes Foto mag ich heute ganz besonders. Das hat was!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  18. Oh, wie schön, das letzte Bild mit Blick zu den verschneiten Bergen!
    In der Gartenplanung bin ich, vor allem gedanklich, drin. Die von mir schon vorgezogenen Pflänzchen reichen garantiert nicht für den Schulgarten und was aus der Aussaat der Schüler wird muss sich erst noch zeigen. Für meine Seele und mein Wohlbefinden pflanzte ich die ersten Stiefmütterchen in meine Balkonkästen.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  19. Ja, Idioten gibt's! Wenn ein Italiener oder ein Deutscher hier über die Autobahn brettert, weiss er einfach nicht, wie teuer das wird und dass er sein Auto nicht mehr selber nach Hause fährt (wenn er erwischt wird). Eine gute frühlingshafte Woche wünsche ich dir. Regula

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.