Samstag, 13. Januar 2018

Der Augenblick ist mein.... {Samstagsplausch / In Heaven}

Betrachtung der Zeit

Mein sind die Jahre nicht,
Die mir die Zeit genommen:
Mein sind die Jahre nicht,
Die etwa möchten kommen.

Der Augenblick ist mein.
Und nehm' ich den in acht
So ist der mein.
Der Jahr und Ewigkeit gemacht.

Andrea Gryphius



GEFUNDEN: drei neue Freunde (der dritte Esel ist nicht im Bild). Ich mag Esel so gerne. Ihr auch?

GESUCHT: nach schönen Himmelsstimmungen (für Katjas Fotoaktion "In Heaven"), was bei dem grauen Wetter hier bei uns gar nicht so einfach war. Manchmal kann Nebel ja auch sehr zaubrisch wirken, aber ein bisschen Farbe und Licht tut dann wirklich gut.


GEMOCHT: diese Nebelrunde mit dem Hund. Da kann ich mir sicher sein, dass ich auf der anderen Seite der Brücke niemanden treffe....




GECLICKT: Claudia schreibt über ihr Leben in Japan. Ein immer wieder spannender Blog!




GESTAUNT: über das Päckchen, in dem Astrid mir ein wunderschönes, selbst genähtes Täschchen sandte.

GESCHMÜCKT: ist die Stadt teilweise noch mit weihnachtlichen Motiven, da wehen schon die ersten Fasnachtsbändel im Wind





GEHÖRT: Marimba und dabei so gute Laune bekommen




GELACHT: dass ich in Sachen Blumen wohl meinen rosa Monat habe: begonnen mit einem rosafarbenen Christstern, rosa Tulpen schickten mir die Töchter eine gemischten  großen rosa Blumenstrauß. Passt alles perfekt zusammen, wunderbar!

GEFREUT: an der Hamamelis und an den ersten Schneeglöckchen




GELESEN: immer noch an Azar Nafisi: Reading Lolita in Tehran. Über Bernhard Schlink: Olga habe ich eine Rezension für Euch geschrieben. Begonnen habe ich Holly Goldberg Sloan: Glück ist eine Gleichung mit 7

GENÄHT: Das Quilt-Top für den ersten Babyquilt. Am Wochenende ist die Rückseite dran.


GEÄRGERT: über einen Paketdienst, der dafür sorgt, dass wir heute noch völlig unnötigerweise durch die Gegend gurken müssen

GEGRINST: über die giftgrünen bemoosten Bäume. Eine richtig coole Farbe! Als würde so ein Alien seine Greifer in den Waldboden senken...




Am Wochenende werde ich die Rückseite des Babyquilts nähen und in den Beständen wühlen, ob mein Fundus noch das "Batting" das Vlies hergibt, oder ob ich neues bestellen muss. 

Dann muss ich mir Gedanken über den Fortgang meiner Eye-Poetry-Challenge machen,  dass ich am Anfang der Woche hier ein bisschen was darüber berichten kann. 

Eigentlich vermisse ich den richtigen Winter ein wenig. Ein bisschen Schnee und Kälte würde ich schon gern noch haben. Geht es Euch auch so oder seid Ihr schon total auf den Frühling umgepolt?

Habt ein feines, buntes Wochenende!  

Kommentare:

  1. Guten Morgen! Ja IA IA! Esel sind wunderbar. Leider ist es hier ja zu nass und kalt für sie. Und schon die ersten Frühblüher, hier gibt es nur Christrosen und grüne Spitzen aus dem Boden. Außerdem finde ich auch, man darf ruhig etwas mehr Winter bekommen. Vor allen Dingen mag ich Schnee. Klar freut man sich schon jetzt auf den Frühling, aber Schnee ist ja auch hell und so weich, schützend und lärmschluckend. All das macht doch den Winter auch aus. Wieder ein schöner Plausch bei Dir. Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Andrea. Esel mag ich auch gerne, sie haben eine gewisse Gewitztheit an sich, finde ich. Ich freue mich auf deine Gedanken zum Thema Eye Poetry und wünsche jeztt vor allem ein schönes Wochenende und gutes Babyquilt quilten :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh! Die Esel! Wie niedlich sind die denn bitte?! Ich möchte auch solche Freunde...
    Die Nebelbilder sind auch wunderschön geworden, aber die Esel toppen heute alles!

    LG
    Cennti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Unterschrift verschrieben... ich glaube, ich geh einfach wieder ins Bett!

      Löschen
  4. Guten Morgen Andrea,
    ich bin wirklich sehr gespannt über deine Gedanken zu Eye Poetry, immerhin hast du es geschafft, dass ich mich doch wieder etwas näher mit Erich Mühsam beschäftigt habe.

    Die Brücke sieht eine wenig aus, wie der Übergang auf die Mainau, da freue ich mich dieses Jahr, wenn alles klappt sie besuchen zu können.

    Liebe Grüßen und ein schönes Wochenende
    Eva-Maria
    die jetzt schon ein wenig genug von Schnee hat. Die Kälte macht mir nix aus.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Esel sehr!
    Deine Bilder sind, trotz fehlender Farben, einfach mal wieder klasse. Über die Paketler, ärgere ich mich auch immer wieder.
    Es braucht keinen Fernseher um zu Junkie zu werden. Der Rechner tut es auch (zu meinem Leidwesen!)
    Nicht ärgern, mach dir lieber ein schönes Wochenende und freue dich an schönen Geschenken.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Andrea,
    das Bild von dem mossbewachsenen Baum ist total schön. Ich mag den KOntrast der Farben sehr.
    Esel mag ich auch, allerdings nur, wenn sie weit genug von meinem Haus weg sind. Wir hatten mal zwei auf der Nachbarschaft und ich gestehe, dass ich sie teilweise ein bisschen zu laut fand. Nützt nichts, muss man durch, denn wir leben auf dem Land und das ist okay. Aber, als die Eselchen umgezogen sind war ich nicht ganz unfroh darüber.
    Hab ein wundervolles Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Grinsen musste ich über die Alliens auch. Das sieht wirklich so aus!
    Und wie immer bewundere ich deine Foto's total. Besonders mystisch ist heute das Brückenfoto.

    Ein schönes Wochenende für dich!
    Marion

    AntwortenLöschen
  8. Unser Nachbar hatte einmal einen Esel und sein Geschrei habe ich immer noch in den Ohren, also Esel mag ich nur auf grosse Distanz. Bis auf gestern hatte sich der Nebel die ganze Woche verzogen und der Sonne Platz gemacht. Aber ich mache mir keine Hoffnung, das das unser Winter gewesen sein soll.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Die Moospranke ist ja wohl genial! Ich liebe solche Augen-blicke.
    Blauer Himmel frostigkalter Schnee und Sonne, was gibt es klareres? Leider nur noch sehr selten.
    Ein schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Andrea, ja die Farbe ist der Hammer, das in den tristen und grauen Farben die im Augenblick uns im wesentlichen begleiten.
    Wieder sehr schöne Bilder. Die mit dem Nebel finde ich sehr schön. Zu Eseln, Pferden habe ich ein leicht gestörtes Verhältnis, nachdem wir in Bad Kösen in einem Minizoo waren und der Gaul meine Handtasche im Maul hatte und nicht losgelassen hat. Mein Mann hat sich fast totgelacht, aber ich fand das nicht so lustig.-;))
    Dir ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Oh, die unzuverlässigen Paketdienste haben mich in dieser Woche auch enorm unter Druck gebracht...
    Eure grauen Himmel sind tausendmal interessanter als unsere hier ( Stadtluft beschränkt ).
    Zum Quilt würde ich ja gerne mehr erfahren. Zum Blumenstrauß auch. ( Bin nicht neugierig )
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich mag Esel soooo sehr.Der wunderbar eigensinnige Charakter fasziniert mich und deshalb finde ich Ziegen auch so klasse. Deine Nebelbilder sind sehr stimmungsvoll.Auch im Norden ist es überwiegend grau und neblig und ich wünsche mir Schnee oder zumindest Sonne und Frost.Meine Frühlingssehnsucht zügele ich noch und genieße lieber die schönen Wintermomente,auch wenn man sie suchen muss;-).
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe Esel! Leider bekommt man hier keine zu Gesicht - nur ihre Verwandten, die Pferde.
    Der Winter fehlt mir gar nicht - im Gegenteil. Ich kann‘s kaum erwarten bis zum Frühling und stehe gartentechnisch schon in den Startlöchern. Deine Nebelbilder sind aber dennoch sehr stimmungsvoll.
    Ich wünsch dir eine schöne Woche!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  14. GESTAUNT: habe ich über die Faschingsdekoration. Puh... reichlich früh.
    Und wenn ich mir Holunderbluetchens Sammlung diese Woche ansehe, scheint rosa momentan die allgemeine Blumenfarbe zu sein.
    Ich möchte auch gerne noch Schnee (ich bin auch sicher, dass noch was kommt (= Wunschdenken)). Schnee mit Sonne, das wär's, oder? Und jetzt guck mal kurz zu mir rüber, ich habe an deine Augen gedacht. ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta
    P.S. Tolle Fotos

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde du hattest ein wirklich schöne und erlebnisreiche Woche, dass sagen auch dein Foto´s.
    Über den Paketdienst sollte man sich nicht ärgern, denn eigentlich haben die keinen guten Job. Zu viel zu tun und zu wenig Zeit. Besser ein bisschen Verständnis für die Zusteller aufb aufbringen.
    Schönes Wochenende
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  16. Frühling im Januar? Nein, sicher nicht. Obwohl ich mich natürlich auf den Frühling freue, aber alles zu seiner Zeit. LG von Regula

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Andrea, wie immer kurzweilig zu lesen und ebenfalls amüsant, bis auf den Krankenhausaufenthalt natürlich! Staunen muss ich über die Schneeglöckchen. Die noch sehr auf sich warten lassen in unserer Region. Na ja, die kommen früher oder später...

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrea, Deine Bilder sind wieder toll. Alle. Schönes Wochenende, Petra

    AntwortenLöschen
  19. Die giftgrünen Baumsocken sind ja wirklich schön... Und ich hätte gern noch richtigen Winter, da hatte ich mich in meinem als doch "schneesicher" geltenden Winterdomizil doch so drauf gefreut Eine wunderschön gefüllte Woche, wenn man vom Paketdienstärger mal absieht. Toitoitoi, da kann ich mich bisher nicht beklagen hier, das eine oder andere ist ja doch unterwegs, wenn man sich eine neue Wohnung einrichtet. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  20. ...geht das schon wieder los mit den Fasnachtsbändeln, liebe Andrea,
    da schaue ich mir tausend mal lieber deine anderen Bilder an...selbst mit Nebel...und die Esel und die Bäume...herrlich,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  21. der Fasching ist heuer sehr kurz, Mitte Februar ist Aschermittwoch, da glaub ich schon, dass man die Deko bereits jetzt aufhängt...
    Ich würde mir noch ein paar wenige, aber "richtige" Wintertage wünschen und nicht gleich den Frühling, lg in deine Woche

    AntwortenLöschen
  22. Kann man Esel auch nicht mögen? Das geht doch gar nicht!
    Der erste Quilt wird schon... super!
    Ich mag dein Moos-Baum-Foto so gerne.
    Und der Winter fehlt mir sehr. Angeblich schneits bei uns morgen. Hoffentlich...
    Eye Poetry... na das wart ich sehnsüchtig drauf!

    AntwortenLöschen
  23. Ich liebe, liebe, liebe Deine Nebelbilder, Andrea! Das Brückenbild!! So wunderschön!! Und natürlich mag ich auch Langohren - sehr sogar! Dir ein feines Wochenende. Herzlichst, Nicole (die froh ist, dass kein richtiger Winter ist, denn sie hat immer noch einen Dachschaden.. kicher!!)

    AntwortenLöschen
  24. Das Nebelbild mit der Brücke ist so toll!
    Und auf den richtigen Winter warte ich auch. Wir hatten zwar die letzten Tage mal endlich wieder Sonne, aber Schnee wäre auch nicht schlecht. Seit Gestern hängen bei uns die Fasnachtsbändel auch in den Straßen. Denn morgen ist bei uns schon der Umzug mit fast 4000 Narren. So früh habe ich gar keine Lust auf die Narretei.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  25. Oh ja...Esel mag ich total...Und die Fastnachtsbändel sehen auch sehr fröhlich aus...eine schöne Dekoration. Hier soll heute die Sonne scheinen...schauen wir mal. Dir einen schönen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  26. Ich mag Gryphius. Und Esel. Esel sind besonders toll. Aber auch dein Nebelbild und die Aliengreifer gefallen mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  27. Der Baum im Himmelslicht- eine wunderschöne Aufnahme und ein sehr mystischer Moment: hell und dunkel- Licht und Schatten. als das was LEben ausmacht.
    Die Nebelbilder gefallen mir ebenso gut- und die Esel sind meine Liebsten bei den Huftieren, bei ihnen schätze ich die Eigenwilligkeit genauso wie ihre Hilfsbereitschaft und ihre Vorsicht.Sie sehen nur liebenswert aus und sie sind es!!
    Auf deine neue Aufgabe zu Poetry bin ich schon gespannt.
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  28. Ich liebe Esel, aber auch Schafe, Ziegen, Katzen, ..., Vögel, ...
    Auch wenn ich Wärme ganz gerne habe finde ich diesen Winter nicht so richtig schön. Der Hochnebel mit der feucht-nassen Kälte ist nicht mein Ding, dazu die matschigen Wege in den Feldern und im Wald, nee.
    Von deinen Fotos mag ich den Baumtorbogen. Der erinnert mich an einen Wald im Norden der Insel Öland, Trollskogen, den meine Kinder und ich lieben.
    Mit Paketdiensten hatte ich ausnahmsweise in den letzten Tagen verblüffend gute Erfahrung gemacht. Mittwochnachmittag nach England abgeschickt und Freitag schon angekommen! Das hatte ich noch nie, vor allem das Weihnachtspaket war wieder drei Wochen unterwegs gewesen.
    Faschingsartikel verkaufte eine Drogeriemarktkette hier schon an Silvester - zum Kopf schütteln.
    Nun bin ich gespannt auf den Baby-Quilt!
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  29. Eine schöne fotografische Mischung. Die Nebelbilder finde ich sehr faszinierend, aber das knallgrüne Moos und die bunten Fastnachtsbänder hellen die Stimmung wieder auf. Das Eselbild ist lustig.
    Ich wünsche dir eine gute neue Woche.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  30. die esel sind ja sowas von bezaubernd! wie schön, dass du sie in deiner nähe hast. ich habe LEIDER schon lange keine mehr gesehen. dafür aber solche wunderbaren baumfüße und baumriesen - und das in hamburg! auch wenn ich eigentlich keinen nebel mehr sehen kann, so sind doch deine nebelbilder ganz fantastisch geworden!
    eine gute woche für dich und liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Andrea,
    auf jeden Fall will ich noch Winter haben. Hier in der Kurstadt ist in diesem Winter noch nie der Schnee liegengeblieben. In der Rhön schon und da will ich zum Langlauf hin. Abfahrt kann ich nicht, während der paar Tage in Österreich hatte der Gefährte mir zu Liebe seine Abfahrtsachen zu Hause gelassen.
    Die Bäume und die Esel sind klasse!
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.