Sonntag, 24. September 2017

Ein Blick in den Wintergarten {Eye-Poetry # 08}

Bei der achten Ausgabe meiner "Eye-Poetry"- Challenge habe ich ein bisschen ausgenutzt, dass die Linkparty fast vier Wochen offen ist.

Da das Thema ums Briefeschreiben kreiste, bekam ich Lust, dies zum Anlass zu nehmen, den anderen TeilnehmerInnen einen kleinen Brief zu schicken. Genau - mit meinem eigenen Beitrag zum Fried-Gedicht.



Medium: dieses Mal wollte ich wieder ein neues Medium ausprobieren, was ich bei dieser Challenge noch nicht benutzt hatte: selbst hergestellte Stempel
Das Stempelschnitzen ist eher neu für mich, kein Wunder, dass es nicht ohne Blessuren an den Fingern abging und dass die Stempel recht einfach blieben. Aber ich werde mich weiter darin üben, habe ich mir vorgenommen.

Idee: Die Inspirationen für die Stempel sind problemlos im eigenen Garten zu sammeln. Vorbilder fand ich in unserer alten, etwas mitgenommenen Gießkanne, den Tontöpfen und meinen Sukkulenten. Ansonsten wollte ich ganz im Bildlichen und nah am Gedicht von Fried bleiben.

Die Briefumschläge



Wintergarten

Deinen Briefumschlag
mit den zwei gelben und roten Marken
habe ich eingepflanzt
in den Blumentopf

Ich will ihn
täglich begießen
dann wachsen mir
deine Briefe

Schöne 
und traurige Briefe
und Briefe
die nach dir riechen

Ich hätte das
früher tun sollen
nicht erst
so spät im Jahr

Erich Fried



Auf der Vorderseite der Karte wird noch fleißig mit der alten, schartigen Gießkanne gegossen, klappt man die Karte auf, findet man das Friedgedicht in Briefform (vergessen zu fotografieren...) und das Briefbäumchen, das im Wintergarten gewachsen ist. 
Ich übernehme keine Garantie dafür, dass das Experiment  auch mit meinen Briefen an die Challenge-Teilnehmerinnen funktioniert. Aber Ihr dürft sie gerne im Blumentopf verbuddeln.

Bis zum 14. Oktober habt Ihr auch noch Gelegenheit Euren Beitrag zum Fried-Gedicht hier zu verlinken (dann bekommt Ihr auch noch Post von mir.)

Vielleicht aber seid Ihr schon ganz intensiv in die Eye-Poetry # 09 vertieft? Dann freue ich mich auf Eure Beiträge im Oktober!







Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Andrea, und wie schön dein Beitrag ist und wie genial, diese Umsetzung mit der eigenen Post zu kombinieren! Ich sage herzlichen Dank für meine Post, die gestern abends bei meiner Rückkehr auf mich wartete. So schön! Das ist eine wirklich gute Idee. Hab vielen Dank. Ich genieße diese Aktion sehr, und auch wenn ich kommendes Jahr einige Jahresaktionen mit meiner Teilnahme zurückfahren möchte, so hoffe ich doch sehr, dass wir mit der Eye Poetry weitermachen...? (hoff, hoff).
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir guten Morgen, liebe Andrea.

    Die wundervolle, geheimnisvolle Post hat gestern abend auch auf mich gewartet, als ich vom Flohmarkt heimkam. Ganz herzlich Dank für diese tolle Idee.

    Ich liebe es bei der Eye-Poetry Challenge mitzumachen. Eine sehr schöne Herausforderung und mit manchen Gedichten muss ich anfänglich tatsächlich erst einmal ringen. Die Challenge inspiriert mich so sehr, wie keine andere Blogaktion. Auch ich hoffe sehr, dass es auch im Januar weiter geht.

    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  3. ...das ist eine so wundervolle Idee, liebe Andrea,
    und deine Umsetzung ist so schön..ich finde die Stempel sehr gut gelungen,ich tue mich damit schwer...nun freue ich mich aufs nach Hause kommen, denn ich glaube, meine Adresse erkannt zu haben...obwohl ich zwischendurch ja mal gezweifelt habe, durch deine Ermutigung habe ich weiter gemacht und bin jedes Mal überrascht, was dann entsteht...herzlichen Dank für dieses schöne Projekt,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön gemacht, liebe Andrea, tolle Stempel! Die Geißkanne habe ich schon lange vermisst 🙂 und ich hätte (oder werde, falls ich es noch schaffe) sie auch irgendwo "abgestellt". Ich finde es super, mit diesen schönen Gedichten herausgefordert zu werden!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Was für hübsche Karten entstanden sind, liebe Andrea! Hachz.. da werden sich die Empfängerinnen bestimmt wie Bolle freuen - einige Adressen kamen mir doch bekannt vor.. lach! Besonders das Wurzelgemüse gefällt mir sehr. Unglaublich wie unterschiedlich die Umsetzung Deines #08 ist.. unglaublich schöön! Ganz liebe Sonntagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea, ich habe mich bei dir ja schon per Mail bedankt aber ich habe mich soooo über deine Post gefreut, dass ich dir auch einen Kommentar schreiben muss. Deine wunderschöne Karte werde ich sicherlich NICHT einpflanzen... aber vielleicht wachsen dennoch Briefe daraus... als Inspiration für das wunderschöne Briefeschreiben...
    Hab vielen Dank!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. jetzt hast du mich aber nochmal zusätzlich angeregt, meinen beitrag fertig zu machen (es dauert aber noch ein bisschen, erstmal ist frau müllerins buch an der reihe. solche post hätte ich nämlich sehr gern im kasten, ich liebe gerade diese nicht perfekten stempeleien und finde deine sind wunderschön. besonders das gemüse hat es mir angetan!! und die idee? genial!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    wundervoll! Deine Stempel und die Gestaltung der Karten sind sehr gelungen.
    Ich bin derzeit soviel mit dem Gefährten in Wald und Flur unterwegs und kaum online geschweige denn kreativ tätig, vielleicht schaffe ich aber doch noch bei der Aktion mitzumachen.
    liebe Grüße Margot

    AntwortenLöschen
  9. Und schon wieder so ein genialer Beitrag! Der Wasserstrahl, das Gemüse und die Pflanze (der Stamm) - einfach gelungen.
    Nochmals schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Ist das süß geworden! Was ne tolle Idee, ich bin ganz grins und froi. Oh ist das schön! Oh und ich krieg davon eins? Eine blaue Buchstabenkanne, hei ich freu mich. Liebe Grüße! Eva

    AntwortenLöschen
  11. und heut kam sie getröpfelt, die liebe blaue Buchstabenkanne und froi mich so richtig froi froi froi hüpf hach schöön. Vielen lieben Dank. Eva

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.