Freitag, 1. März 2013

Mehr Violett braucht der März

Nach all dem Schneeweiß und Matschgrau braucht der März jetzt eine starke Farbe, sonst werden wir noch alle trübsinnig.
Da kommt doch so ein kraftvolles Violett (POWERFUL VIOLET) gerade richtig.
Violett liebe ich vor allem in der Natur - hier also eine mächtige Portion Frühlingsviolett.



Lieber März, das ist genau das, was ich mir gaaaanz dringend von Dir wünsche!!

Als Zugabe gibt es noch ein rotviolettes Rezept:




Rote-Beete-Püree
900 g Rote Beete Knollen (500g gegartes Fruchtfleisch)
2 Knoblauchzehen
1 kl. Chilischote, fein gehackt
250 g griechischen Joghurt oder Bio Joghurt
1 ½ El Dattelsirup oder Ahornsirup
3 El Olivenöl
1 El Za’atar
1 Tl Salz
Zum Garnieren, falls gewünscht:
Frühlingszwiebeln, 15 g. Haselnusskerne, 60 g weicher zerkrümelter Ziegenkäse

Entweder wie ich vorgegarte Rote Beete nehmen oder
Backofen auf 200 Grad vorheizen, die gewaschenen Rote Beete Knollen in einer ofenfesten Form 1 Stunde im Backofen garen, bis sie gar sind.
Schälen, vierteln und erkalten lassen.

Rote Beete mit Knoblauch, Chili (ich habe Pul Biber stattdessen genommen) und Joghurt in der Küchenmaschine zu einem glatten Püree verarbeiten. In einer großen Schüssel mit dem Sirup, Öl, Za’atar und Salz unterrühren und abschmecken.

Garnieren falls gewünscht und mit Olivenöl zimmerwarm servieren.
Als Dip oder mit Brot als Vorspeise.

Quelle Yotam Ottolenghi: Jerusalem.
Wenn man Za’atar nicht hat, kann man eine Mischung aus  Thymian, Majoran, Oregano, Sesam,  Koriander, Kreuzkümmel, Sumach und Salz herstellen.
Guten Appetit


Noch mehr Violettes findet Ihr bei Bine (was eigenes) und Andrea (jolijou)
 

Kommentare:

  1. Oh, so etwas ähnliches habe ich gestern auch für unser Buffet gemacht und vorbereitet: Rote Beete Aufstrich, ist etwas anders, aber Deinem Rezept sehr ähnlich!
    Liebe "Lila" morgen Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. .....ich wünsche mir auch den Frühling herbei mit seinen schönen satten Farben, die allesamt die ganze POWER der Jahreszeit und der ersten warmen Sonnenstrahlen wiederspiegeln ! Deine Blumenfotos zeigen genau DAS ! DAS mag ich !!! LG *nane

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Frühlingsboten! Die bringen gute Laune! Danke dafür!
    lg mamani
    mamaniblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Violett ist eine vielseitige Farbe:geht es zum Rot-Violett oder zum Blau-Violett? Du hast Beide Richtungen getroffen. Nachdem ich mich mal in die Historie des Violetts rein gelesen habe,finde ich diese Farbe besonders interessant...
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Deine unterschiedlichen Violetttöne gefallen mir gut.
    Und ja, die ersten Frühlingsboten werden heiß ersehnt.
    Danke für das Rezept!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  6. Nicht nur die Farbe ist schön, sonder das Rezept gehört auch gleich mal genauer untersucht und ausprobiert - liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine Freude für das Auge! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Oh wunderschön Deine Fotos zum Thema! Und das Rezept hört sich echt lecker an!
    Happy Friday ♥
    Gabs

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Fotos!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe diese Farben bei Blumen. Und Rote Beete mag ich total gerne, gestern habe ich sie im Backofen geröstet. Außerdem haben uns Nachbarn am Samstag ein Kochbuch von Yotam Ottolenghi empfohlen. Witzig, seinen Namen heute hier zu lesen. Ich werde es gleich bestellen.

    LG
    Rebekka - The Boxing Duck

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe diese Farbenpracht...und wünsche mir auch nichts sehnlicher als den Frühling!!!!
    LG, die Kunstschwester

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.