Samstag, 23. September 2017

Wer läutet morgens um sechs? {Samstagsplausch}

"Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet
und ich kann sicher sein,
dass es der Milchmann ist,
dann weiß ich,
dass ich in einer Demokratie lebe."

Winston Churchill



GEDACHT: an diesem Baum hat man ja keine große Wahl. Das ist sein einziger Apfel, aber immerhin prächtig leuchtend.

GEWUSST: dass auch heute noch der Milchmann in England morgens unterwegs ist.
Schade, dass es das bei uns nicht (mehr) gibt. (Als ich ein kleines Mädchen  war, kam bei uns noch ein Milchwagen vorbei. Kennt Ihr das auch?)

GESUCHT: nach herbstlichen Schönheiten an trüben Tagen. Kein Problem, die Auswahl ist noch groß, z.B. Spinnenperlen am Zaun und neugierige Wollträger





GENERVT: dass mein Friseurtermin geplatzt ist. Aber es war endlich mal ein Anlass, mir einen anderen Friseurladen zu suchen. Seit meine Stammfriseurin in Elternzeit gegangen ist, war ich eh nicht mehr wirklich zufrieden. Aber jetzt muss mich noch eine weitere Woche gedulden.

GELAUFEN: jeden Tag mindestens 10.000 Schritte

GEMERKT: die Tage werden schnell kürzer. Ob die Abendrunde mit dem Hund zum See  oder in die Obstwiesen führt, die Dunkelheit holt uns spätestens an der Haustür ein.





GEHÖRT: eines meiner Lieblingslieder und es GEMOCHT: in dieser getanzten Version.   

GELESEN: gerade habe ich mit "Der letzte Buddha" von Marcus Braun begonnen. Zwischendurch habe ich ein bisschen in den Büchern geschmökert, die wir dem großen Lockenmädchen in die Staaten schicken.

GESEHEN: sooooo viele Pilze. Von keinem kenne ich auch nur den Namen.... (Erkennt Ihr einen von den beiden?) Fliegenpilze habe ich aber bislang noch vergeblich gesucht.





GEBACKEN: zwei Pizzaböden mit nur 1 g Hefe (dafür müssen sie halt ein paar Stunden gehen), und Psomi, ein griechisches Sesambrot

GENÄHT: nichts. Nur Jeans gekürzt und für den September-Quiltblock Stoffstückchen zugeschnitten.

GENOSSEN: endlich wieder die längste unserer Hunderunden


GELACHT: über diese "Unbequemlichkeiten" einfach herrlich...

GEKAUFT: habe ich mir aber stattdessen mal wieder ein weiteres japanisches Schüsselchen. Wieder ein anderes klassisches blaues Muster

GEFUNDEN: eine Idee für die Eye-Poetry # 09 .

GESCHAFFT: ich habe fertig. Die Eye-Poetry # 08 habe ich endlich geschafft und werde sie rasch hier auf dem Blog vorstellen. Dann versteht Ihr auch, weshalb sie etwas verspätet kommt...
Übrigens: es ist immernoch Zeit hier einzusteigen und Eure Werke zu verlinken.




Am Wochenende werde ich das Herbstpaket für die Vermonter fertig packen, damit es am Montag abgeschickt werden kann. Am Nähtisch warten bereits kleine Stoffstückchen darauf, bearbeitet zu werden. Ich habe es nämlich noch nicht geschafft, meinen September Quilt-Block zu nähen.
Ach ja, Kreuzchen machen muss ich ja auch noch.

Weitere Samstagsplauscher findet Ihr bei der anderen Andrea (Karminrot) 

Macht Euch ein schönes, buntes Herbstwochenende!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Andrea und auch dir ein schönes Herbstwochenende! Die Fotos sind so wunderbar herbstlich, ich mag diese Jahreszeit ja sehr, und am WE soll auch das Wetter perfekt werden. Auf deine Eye Poetry-Umstezung bin ich gespannt und grüble auch schon an der Idee für No 9.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Seeaufnahmen...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, ich finde Deine Bilder immer wieder toll. Sie bringen einen jede Jahreszeit so richtig gut näher. Du fängst das alles gut ein. Manchmal muss man auch mal eine Pause machen, dann geht es nachher mit dem nähen besser.
    Genieße das schöne Wochenende, herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Ui, ich freu mich auf das Ergebnis deines Eye Poetry-Beitrags! Das sieht sehr spannend aus.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Zum Glück hat der sonnige Herbst den Bodensee wieder gefunden.
    Da darf man ja gespannt sein was mit den Linolschnitten gezaubert wird.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Pilze von einem Bild erkennen, ist schwierig. Trotzdem, der untere is ein Bovist, aber schon im späten Stadium. Nicht essen! :-) Ich halte mich an Schirmlinge in diesem Herbst. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön deine Bilder sind danke fürs mitnehmen.
    Entspannten Sonntag
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  8. Bist Du sehr neidisch, Andrea, wenn ich Dir erzähle, dass jeden Samstagmorgen der Milchmann vor unserer Tür hält und wir Milch, Joghurt, Quark und auch manchmal andere landwirtschliche Erzeugnisse kaufen können?! Ich hoffe nicht ;)) Über die gezählten Schritte musste ich schmunzeln. Hast Du jetzt auch ein Fitbit-Armband? Ich durfte meines (welches mir mein GG geschenkt hat) wieder ablegen.. lach.. nachdem ich jeden Nachmittag bereit min. 12.000 Schritte hatte und mein GG gerade mal 6.000.. kicher! Sei ganz lieb gegrüßt, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. ...deine Fotos sind toll, liebe Andrea,
    besonders das beperlte Spinnennetz, das ist großartig...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. natürlich bin ich entzückt von den schafen und den traumhaft schönen himmelsbildern. unser apfelbaum hat überhaupt gar keine früchte dieses jahr und auch die bäume an den straßenrändern sehen so traurig ohne früchte aus.
    ich habe keine ahnung, wieviel schritte ich am tag laufe. ich fände es interessant, das mal zu wissen.
    liebe grüße von einem grauen montag. macht aber nichts, dann kann ich in ruhe werkeln!
    mano
    und danke für deinen kommentar zu meiner schullaufbahn. es war übrigens kein katholischer, sondern evangelischer religionsunterricht!!

    AntwortenLöschen
  11. Die 10.000 sind auch mein tägliches Ziel. Im Sommer wars kein Problem, jetzt mit Schulbgeinn... ach, es wird wohl wieder besser. Auch emine Frisörin hat ein Baby. Eh süß - aber nicht für meinen Kopf.

    AntwortenLöschen
  12. Große Runden will ich auch wieder. Ich bin dran.
    Meinen Tracker muss ich nur ersetzen.
    Dieses mal werde ich wohl nicht teilnehmen, an deiner Ey-Poetry.
    Deine Woche liest sich jedenfalls entspannt.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.