Dienstag, 12. September 2017

12 von 12 im September


1 Zum Frühstück gibt es meine selbstgebackenen Dreiecksbrötchen (nach ihrem Rezept, mein Lieblingsfoodblog)


2 Auf der Hunderunde habe ich die Sonne genossen, Herbstboten gesehen und eine gute, alte Bekannte mit ihrem neuen Hund aus dem Tierschutz getroffen. So wurde die Hunderunde um einiges länger als geplant. Man muss die Feste eben feiern, wie sie fallen.


3 Der Lockenhund war mal  wieder vorbildlich lieb zu dem ängstlichen  vorsichtigen Hund aus Portugal. Deshalb gab es am Ende eine doppelte Abrufübung mit der Pfeife, da flogen die Ohren... (also die vom Hund, ich pass schon auf, dass beim Pfiff keiner neben mir steht, die englischen Pfeifen haben es in sich....)


4 Ein Fall von Tierquälerei... keine Sorge, daheim gibt es den Hundekuchen nach dem Absitzen ganz rasch, sonst wird die Sabberpfütze in der Küche zu groß. Trotzdem: Vorsicht, Rutschgefahr!


5 Schnell zum Einkaufen. Ja, ich parke meist bei den Brezelparkplätzen. Super- und Drogeriemarkt erspare ich Euch.

6 Doch schon wieder Zeitschriften beim Einkaufen und aus dem Briefkasten geholt.  Ich bräuchte noch zwei Stunden mehr am Tag zum Lesen, 24 Stunden sind zuwenig.


7 Beim Mittagessen fällt wieder mein Blick auf die wunderschöne Post von gestern. Danke liebe Eva. Dieser Sonnendruck ist wirklich bezaubernd!! Ich suche gerade nach einem guten Platz. Blau passt bei uns immer perfekt.


8 Resteverwertung am Nähtisch. Diese Jerseyreste reichten gerade noch für ein Shirt. Als nächstes sind Hosen dran. Vorher sollte ich den Nähtisch aufräumen!


9 Die Sweatshirtjacke braucht noch Druckknöpfe. Mal schauen, ob sich der liebe Mann heute Abend darum kümmert. Der kann das viel besser als ich (exaktes Arbeiten mit etwas Krafteinsatz geht bei mir meist daneben...)


10 Hunderunde ist schon wieder fällig. Die Wiese am Waldrand wird jetzt als Weide genutzt.   Oha, ich lege mich lieber nicht mit Bullen äh Stieren an. Ich halte es da wie der Lockenhund, Blick abwenden, langsam auf dem Weg weitergehen und froh sein, dass ein Stromzaun zwischen uns steht...


11 In Planung: Minihunderunde Nein, ich schrumpfe meinen Hund nicht. Soll heißen HundeMiniRunde bei Sonnenuntergang


12 In Planung: Abtragen des Bügelberges und danach Lesen

Was sonst so hierzulande an diesem 12. September geschah, könnt Ihr bei Caro (draußen nur kännchen) erfahren.





Kommentare:

  1. Jetzt musste ich gerade schmunzeln, Andrea. Rate mal, wer mich unterstützt, wenn es darum geht Druckknöpfe in den Stoff zu hauen. Richtig mein GG ;)) Diese sabbernde Hundeschnauze ist auch köstlich, wie die kleinen weißen Zähnchen hervorblitzen.. kenne ich auch gut. Alles in allem, sieht Dein Tag wunderbar aus. Bleibt mir nur Dir einen schönen Abend zu wünschen. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Offensichtlich ein weniger regnerischer Tag als hier: Du warst viel draußen, wie schön! Hier wird der Himmel erst zum Abend blau-weiß.
    Dein Nähpensum ist ja beachtlich -ich habe ja schon wieder ne Pause...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Und hast du schon herausgefunden in welcher Sprache du träumst?
    So ein feines Dreiecksbrötchen würde ich jetzt auch gerne essen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Andrea, ich bedanke mich für das *Lieblings* - ganz geschmeichelt und mit roten Backen!
    Und die Anregung von dir nehme ich mit, auch mal wieder diese Brötchen zu backen... momentan fehlt mir nämlich oft die Inspiration (à la *und was backe ich diese Woche??)
    viele liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea, was sind denn Brezelparkplätzen?! Sowas will ich auch! hah! Da gibts wohl in Hamburg keine !
    Liebste Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
  6. Ein Stier mit Trump-Frisur, herrlich!
    Liebe StadtGrüße!

    AntwortenLöschen
  7. ...so viel warst du draußen unterwegs, liebe Andrea,
    waren die Schauer heute alle bei uns?...deine Brötchen sehen lecker aus, bisher habe ich immer nur einfache und ganz schnell gehende gebacken...einen schönen Abend dir,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. bei der sabbernden hundeschnauze hab ich fast einen lachanfall bekommen - herrlich, wie er da guckt! ich hätte auch zu gern gesehen, wie du das foto gemacht hast.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  9. Die Brötchen sehen wirklich köstlich aus. Und ansonsten: schöner Hunde- und Nähtag...

    AntwortenLöschen
  10. Da hattet ihr am Bodensee wohl schöneres Wetter, wie wir. Gerne wäre ich mit dem kleinen Mann auch noch etwas raus gegangen. Doch das Wetter war nicht auf unserer Seite....
    Das Buch hört sich interessant an.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  11. Das war ja ein reichlich aktiver Tag (muss mich dringend mehr bewegen...). Aber was ist das für ein "vorsichtiger Hund"? Da macht man mal ein Bloggerpäuschen und schon tauchen neue Hunde auf. Ist das deiner? Der Fuchs ist toll und auf meine Leserunde nachher freue ich mich auch schon.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch eine Frage. Ist die Pfeife (auch für Menschen) richtig gut? Also hörbar. Ich suche nämlich eine (bisher waren alle Schrott).

      Löschen
  12. So viel Unternehmungen an frischer Luft, wie schön. Der Ochse/Stier mit blonder Tolle ist der Knaller, doch auch ich wäre still mit eingezogenen Schultern an solch einer Gruppe, schnellstmöglich, vorbeigezogen.
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen,
    ein schöner Post mit toller Hunderunde.
    Was ist das für ein interessantes Buch was du da liest?

    LG

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.