Dienstag, 18. April 2017

"Dresden Plate" - Geht es heute nach Sachsen?

Nein, nur indirekt habe ich Richtung Dresden geschaut, denn der Quiltblock, den die Quiltalong-Gruppe "6Köpfe-12Blöcke" für den Monat April ausgewählt hatten, trägt diesen Namen.

Andrea von Quiltmanufaktur hat hier die Geschichte, die hinter diesem Block steht, erläutert, und seine  Fertigung sehr sorgfältig und ausführlich angeleitet.

Da ich wusste, dass ich frühestens Mitte April Zeit haben würde, mich an das Nähen zu begeben, habe ich gleich den eigens für dieses Projekt gefertigten Ruler bestellt und auf das Fertigen einer Pappschablone verzichtet. So lag alles parat, als ich Ostern zu Werke ging.

Dank der tollen Anleitung, die das Nähen zum Spaß werden ließ, habe ich auch gleich Lust, den Ruler und dieses Blockmuster rasch bei einem anderen Werk zum Einsatz zu bringen.

Vor dem möglichen Applizieren auf den Hintergrundstoff mit der Hand hat mir zu sehr gegruselt. Da vertraue ich lieber meiner Nähmaschine als meinen Handnähkünsten. Am meisten überrascht hat mich die Herstellung des Kreises. Mit dem Zirkel und zwei selbstgemachten Pappschablonen ging das total schnell.


Wie Ihr seht, habe ich vier schon bekannte Stoffe wieder aufgegriffen (Hintergrundstoff mit eingerechnet) und zwei neu eingeführt. Jetzt sind alle geplanten Stoffe einmal zum Einsatz gekommen.

Mal schauen, wann der Katzenstoff wieder auftaucht... Es ist schon lustig, wenn man so gar nicht weiß, wohin die Reise geht.


So wie auf dieser Skizze werden am Ende des Jahres die Blöcke auf die Fläche verteilt werden. Ich bin sehr gespannt, was im Mai auf mich zukommen wird.

Bis dahin werde ich mal schauen, wo und wie ich den "Dresden Plate"-Block noch anwenden und verwandeln kann. Im schönen Quiltbuch, das mir das Tochterherz aus Vermont mitgebracht hat, konnte ich ihn auch schon entdecken.  



Kommentare:

  1. Für dieses "Muster" habe ich sogar eine Datei für die Stickmaschine, deshalb konnte ich mit dem Begriff sofort etwas anfangen 😄
    Auf jeden Fall ist es sehr schön geworden und die Übersicht lässt die Spannung steigen....
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, spannend, und ich freue mich auf den Fortgang im Laufe der Monate. Und auf die Ordnung am Ende auf (welchem?) Hintergrund. Bei solchen akkuraten Sachen hätte ich in meine Handnähkünste auch kein großes Vertrauen, aber in die Nähmaschine schon gar nicht, weil ich die nicht bedienen kann. Da ist's doppelt dreifach schön solche schönen Stücke bei euch Quiltünstlerinnen im Prozess bewundern zu dürfen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Deine Farben gefallen mir. Die Dresden Geschichte hat mal eine Freundin genäht. Die finde ich wirklich hübsch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Zum staunen, wunderschön!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. ich hab ja keine ahnung vom quilten, bin aber immer begeistert von deinen werken!!
    lg, mano

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.