Samstag, 24. September 2016

Schon wieder nix mit goldenem Sonnenaufgang...

Der Herbst macht sich zusehends mehr breit in meinem Tagesablauf und schlägt mir immer wieder einmal ein Schnippchen. Sitze ich sehr zeitig frühmorgens im Auto und kämpfe mich durch den Konstanzer Dauerstau, dann versüßt er mir den Tagesbeginn mit dem herrlichsten goldenen Sonnenaufgang. Nur bin ich da geblendet am Steuer sitzend fototechnisch ziemlich eingeschränkt und denke mir zähneknirschend, dass man so etwas auch mal ohne Kamera genießen kann und schwöre insgeheim, am nächsten Morgen der aufsteigenden Sonne mit dem Fotoapparat an günstigster Stelle aufzulauern.

Klar, dass der Herbst dort am nächsten Morgen schon grinsend auf mich wartet und mir zuraunt,  dass ich doch letzthin von zauberhaften Frühnebelstimmungen geschwärmt hätte...

Recht hat er. Noch weiß ich, dass sich im Laufe des Vormittags die warme Herbstsonne wieder durchsetzt.



Gut, 11 Grad, mystisch, zauberhaft, Feenwelt.
Dem Grau lässt sich ja  viel Schönes abgewinnen, wenn sich der Himmel nachher wieder blau meliert präsentiert.
Also Blau mit zartem weißen Schleier, Sonne, angenehme Wärme, einfach herrlich...
Das drohende beharrliche hochneblige herbstliche Dauergrau über dem See verdränge ich zunächst einmal aus meinen Gedanken. Vielleicht fällt es dieses Jahr einfach mal aus.



Abends scheint das ganz große Himmelskino abgesetzt worden zu sein, oder liegt es daran, dass die Dämmerstundenrunde mit dem Hund der zunehmenden abendlichen Kühle und dem täglich zwei Minuten früher ablaufenden Sonnenuntergang zum Opfer fielen?



Höre ich da schon gewisse melancholische Töne mitschwingen? Nichts da! An diesem Wochenende wird Frühherbstwärme genossen!  Was ich am Herbst nicht mag, kann ich späterhin immernoch erzählen. Da schmiere ich ihm lieber noch ein bisschen Honig um den Bart - so zum "Gut-Wetter-machen"....


verlinkt bei Katjas Himmelssammlung  

Kommentare:

  1. ...den goldenen Morgen kannst du dir heute bei mir anschauen, liebe Andrea,
    direkt vorm Küchenfenster ;-)...ich mag deine Nebelstimmung am See sehr...wünsche dir ein schönes Wochenende,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Hachz.. ich liebe liebe liebe Deine Nebelbilder, liebe Andrea! Ich kann mich gar nicht satt sehen.. anscheinend schlummert in mir ein leicht melancholische Ader ;)) Ganz liebe Wochenendgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Nebel und so richtig herbstliche Stimmung hat auch was... besonders in so schöner Landschaft wo du wohnst!
    Ich sitze gerade beim Kaffee und genieße die herbstliche Morgenstimmung mit einem weiten Blick aus dem Fenster (am Rande der Großstadt)
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Hach, das mit dem Morgennebel sieht ja schon toll aus!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  5. Zum Glück haben wir vier Jahreszeiten...da wird es einem Fotogarfen nie langweilig...Nur Sonnenuntergänge wie im Bilderbuch führten irgendwann auch zu gähnend Langerweile...;-). Schön sind deine Bilder geworden! Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Was soll man da in der Großstadt hinzufügen, wo all diese Phänomene so gar nicht vorkommen? Vielleicht mal ein bisschen tauschen? Ich mag den Geruch von Nebel. Und der gehört eigentlich zum Herbst. Aber jetzt nutze ich erst einmal die Sonnenstunden für einen Ausflug...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. So tolle Fotos, da kann ich überhaupt keine Beschwerden gelten lassen ;-))
    Und stimmt, die extreme Kühle am Morgen lässt sich gut aushalten, wenn man weiß, Mittags ist es wieder warm (gefühlt fast heiß).
    Liebe Grüße und ein schönes, sonniges Wochenende
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. So früh bin ich noch nicht auf den Beinen. Den Nebel mag ich eigentlich recht gerne, wenn er nicht tagelang bleibt. Das Foto mit der Waldlichtung ist traumhaft und so einen roten Abendhimmel habe ich gestern auch fotografiert.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. heute war wirklich ein fantastischer Tag, auch wenn er mit Bodennebel und teilweise schon Frost begann. Schöne Fotos!

    AntwortenLöschen
  10. Ich nehme jeden Morgen die Kamera mit, weil ich einen Morgen wunderschöne Nebelfelder gucken durfte. Jetz bin ich früh dran, aber nix ist mit Nebel ;-)
    Wunderschöne Himmelsbilder wieder!
    Hab einen sonnigen Sonntag ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  11. ich mag deine wetterberichte immer sehr! die nebelfotos sind traumschön, aber ich kann schon verstehen, dass du den see lieber in sommerlichem zartrosahimmelblau siehst. besonders, wenn man an die nächsten monate denkt...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.