Donnerstag, 15. September 2016

Kleine Pause mit Matcha Tee Latte & Cashewmilch



Wie schnell ist doch der Knopf der Kaffeemaschine gedrückt. Ja, so eine  Kaffeepause zwischendurch ist was Feines, zumal wenn sich  der Blutdruck wieder im Sinkflug befindet.

Will ich mir ein paar Minuten mehr gönnen, mache ich gern eine kleine Teezeremonie draus. Dabei muss ich auf meinen "Latte" ja nicht verzichten. Ich hole ich mir mein Matcha-Teepulver und den feinen Bambusbesen. Da ich Kuhmilch nicht vertrage, habe ich eine Reihe von pflanzlichen Ersatzprodukten ausprobiert und für jeden Verwendungszweck meine Lieblinge gefunden. Für den Matcha Tee Latte ist das eindeutig Cashewmilch, die sich auch noch wunderbar schaumig schlagen lässt.
Ihr könnt es ja auch einmal ausprobieren,  es gibt genug einfache Variationsmöglichkeiten.
Man nehme:

* 2 Bambuslöffel Matcha (entspricht ca. 1/2 Teelöffel)
* 50 ml warmes Wasser (80 Grad, aufkochen und dann abkühlen lassen)
* 200 ml aufgeschäumte Cashewmilch (oder andere pflanzliche Alternativen, natürlich funktioniert es auch wunderbar mit Kuhmilch, so man sie verträgt)

Den Matcha in eine kleine Schüssel geben, mit dem warmen Wasser mittels eines kleinen Bambusbesens (oder kleinem Quirl) gut verrühren.

Cashewmilch in einem Glas aufschäumen und den Tee dazu geben. Ich nehme einen einfachen Milchaufschäumer zu Hilfe.
(An kühlen Tagen erwärme ich gern eine Hälfte der Milch und schäume nur die andere Hälfte auf und gebe sie oben drauf.)

Wer mag kann mit Honig oder Zucker süßen, mache ich eigentlich nie. Auch das Aromatisieren mit Vanille, Zimt oder Kardamom ist möglich, ich bin da eher ein Purist...  

Für Matcha Latte nehme ich als Grundlage qualitativ sehr guten  Matcha Fuku, der für das Kochen, Smoothies, Eis oder eben Latte empfohlen wird.

Mein positiver Nebeneffekt: Grüntee macht mich langsamer dafür aber anhaltender munter als Kaffee.

Und Du? Kaffee oder Tee? Schwarz oder Grün? Experimentierfreudig oder traditionell?

verlinkt bei Petras Bloggerlecker

Kommentare:

  1. Ist noch was da, Andrea?! Beim Anblick Deiner wunderschönen Bilder würde ich nämlich jetzt gerne einen Matcha-Tee-Latte probieren.. wie wundervoll lecker das Getränk ausschaut.. alleine schon das grüne Pulver auf dem Bambuslöffel.. sehr appetitlich!! Cashewmilch habe ich noch nie getrunken - Danke für den Tipp! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin eine echte Kaffeetante. Schon immer. Auch wenn Dein Getränk sehr ausschaut. Kosten würde ich wohl. Aber am Ende bleibe ich wohl doch immer beim Kaffee.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich nach einer perfekten "Auszeit" aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. ich gehöre zur seltenen AbsolutniekKaffetrinkern - Tee, Säfte, Milch mit Kakao oder Honig. Und dann auch noch gerne Fencheltee, absolut aus der Reihe falle ich da wohl *lach*
    Wenn Du möchtest kannst Du Deinen post bei mir verlinken ;-)
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus, habe ich aber noch nie probiert, da mir der normale grüne Tee immer ein wenig zu bitter erschien.
    Für einen Schuss Koffein habe ich erfrischende Mate-Getränke für mich entdeckt, besonders wenn es draußen heiß ist.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Matcha Tee hab ich noch nie probiert, aber er würde mich interessieren ;-)
    ansonsten lieber Kaffee, nicht allzu stark.
    Cashewmilch machst du selbst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie auch schon selbstgemacht, aber ich bin ganz froh, dass es sie jetzt auch zu kaufen gibt.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Mmmmmmm! Das würd ich gerne mal probieren. Ich mag Kaffee und Tee. Je nach Lust und Laune - aber so hab ich Tee noch nie probiert.

    AntwortenLöschen
  8. ...der hat ja eine tolle Farbe, liebe Andrea,
    ich dachte, früher hätte ich schon mal Matchatee getrunken, aber an so eine Farbe kann ich mich nicht erinnern...entweder war es doch was anderes oder er war qualitativ nicht so gut...ich trinke alles pur, Kaffee und jede Sorte Tee...manchmal einen Cappuccino, aber das ist gegenüber früher sehr wenig geworden...eine andere Milch könnte ich auch mal ausprobieren...Mandelmilch vielleicht...schöne Anregung,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Macha am liebsten mit Sojamilch, aber Cashewmilch werde ich mal ausprobieren. Schon optisch macht das gute Laune.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.