Samstag, 13. August 2016

Das Land der Dämmerung...


Kennt Ihr das Märchen von Astrid Lindgren, in dem vom kleinen Göran erzählt wird, der schon ein Jahr lang schwerkrank im Bett liegt? Eines Abends erscheint wundersamer Weise ein kleiner Herr im karierten Zwirn, der sich als Herr Lilienstengel vorstellt und ihn von nun an immer zur Dämmerstunde mit auf die Reise in das Land der Dämmerung nimmt. Hier spielt es keine Rolle mehr, dass Göran nicht mehr laufen kann, denn er vermag hier zu fliegen.

Das Land der Dämmerung - ein Land, in dem die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Traum, zwischen Leben und Tod verfließen: "Das Land, das nicht ist."
Alle Bedenken und Sorgen Görans, etwas nicht zu können, wenn sie zum Beispiel wieder über Stockholm fliegen, kann Herr Lilienstengel beschwichtigen: "...spielt keine Rolle im Land der Dämmerung."  Wie tröstlich doch dieser Schlüsselsatz des Märchens ist.




In diesen Dämmerungsstimmungen würde ich mich nicht wundern, wenn plötzlich Herr Lilienstengel um die nächste Ecke biegen würde.



Kein Wunder, dass es uns gerade jetzt im Juli und August immer wieder gerade in dieser Dämmerstunde hinaus zieht.



Gelegentlich muss ich mich dann auch (als Beifahrer versteht sich) aus dem Fenster hängen um solche intensiven  Lichtspiele nicht zu verpassen...


Ist hier eventuell jemand mit einem Traktor durch den Himmel gefahren? Die Spuren deuten eigentlich darauf hin.


"...spielt keine Rolle im Land der Dämmerung..."

verlinkt bei Katjas Aktion "In Heaven".
(Alle Fotos in diesem Beitrag sind übrigens wie immer in dieser Woche aufgenommen worden.)

Kommentare:

  1. ich denke, der lockenhund hat herrn lilienstengel schon entdeckt! ein uunglaublich schönes foto!
    die 12er schau ich mir später an...
    liebe grüße ins wochenende, mano

    AntwortenLöschen
  2. so schön!
    danke.
    liebe grüsse, christa

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie ungewohnt bunt heute! Aber sehr schön. =)
    Die Traktorenspuren hatten wir auch, nur größer.

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir für das Posten dieser wunderschönen Fotos und den tollen Gedanken dazu :)
    Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Das Land der Dämmerung....was für eine tröstliche Aussicht für so manchen dieser Welt...Leider kann das Warten darauf manchmal zäh sein. Schöne, berührende Bilder. Hab ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Großartig, liebe Andrea, ja, es ist so gut, dass es wenigstens Phasen am Tage geben darf, in denen auch für uns nichts anderes eine Rolle spielt als da zu sein und Schönheit in sich aufzunehmen... Das Lockenhundpfützenbild ist einfach herrlich... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Das sind ja fantastische Aufnahmen, was für eine zauberhafte Stimmung !
    Schon der Titel, "das Land der Dämmerung "verzaubert mich, das Märchen kannte ich noch nicht, muss ich gleich mal recherchieren.
    Ganz besonder finde ich da Foto mit Hund und Pfütze, einfach genial.
    Anerkennende ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Bilder zeigst du heute und wundervolle Worte. Ich bin verzaubert.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön!! Gänsehaut!
    Die Geschichte von Astrid Lindgren kannte ich nicht, sie berührt mich sehr,
    lg

    AntwortenLöschen
  10. Bei so viel Schönheit fehlt nur noch eine Sternschnuppe die man diese Nächte vermehrt sehen kann.
    Das Märchen kenne ich nicht, aber ich könnte dir Stundenlang zuhören beim erzählen.
    Gibt es bei euch immer noch Resthochwasser?
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. ...wundervolle Fotos, liebe Andrea,
    von dieser einmalig schönen Stimmung der Dämmerung,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Herr Lilienstengel und sein Bonmot sind hier im Hause auch steter Gast. Solch Abendstimmungen gibt es hier weniger...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Diese Bilder <3 Einfach der Wahnsinn! Besonders das,wo der Lockenhund im "Feuerwasser" steht gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.