Sonntag, 8. Mai 2016

Sonntagssplitter # 18

"Alltag ist nur durch Wunder erträglich."

Max Frisch


Meine kleinen Alltagswunder und -freuden dieser Woche


* Alltagsfreude: Täglich nachschauen und Fortschritt überprüfen - unsere Glyzinie.
Sie wächst und blüht und verzaubert unser Haus jeden Tag ein bisschen mehr in ein Dornröschen- äh- Glyzinchenschloß.


* Alltagsfreude: der schwarzgelockte Schalk und Kobold (Mein Hund ist auf jeden Fall jemand, der das Leben glücklicher macht. Zumindest solange kein Hase aus dem Unterholz hervorbricht....)
Scarlett schleift uns jeden Tag durch Wald und Flur, damit wir die kleinen alltäglichen Wunder der Natur entdecken können.
  (Es soll ja Leute geben, die darüber jammern, dass sie ja mit einem Hund raus MÜSSTEN, wenn sie einen hätten. Für mich ist es eher so, dass ich mit dem Hund raus DARF, um dem Alltag ein weiteres Glanzlicht aufzusetzen. )


* Alltagswunder, entdeckt auf den Hunderunden:
** Das Sonnenlicht:
Was für ein Zauberding, wenn es durch feine Blätter und Blüten scheint


** Die zauberhaften Blumenschönheiten, man möchte glatt wieder an Feen und Elfen glauben (warum eigentlich nicht?)



** Die verwunschenen Orte



* Alltagsfreude: der tägliche Blick auf den See. Was für ein Glück, dass ich dort wohnen darf, wo andere Urlaub machen.
Da kann man sich sogar ohne schlechtes Gewissen am Zank und Streit anderer erfreuen (z.B. bei Familie Schwan....)


* Lieblinks zu diesem Thema:
** Damit einem nicht die kleinen Freuden des Alltags entgehen, macht uns Nancy auf ihren Blog "Just little things" täglich darauf aufmerksam.
** Kleine Wunder kann man auch an so alltäglichen, langweiligen Orten wie Tiefgaragen erleben, anschauen oder selbst veranstalten. Lust auf ein Tänzchen?

verlinkt bei Lottas Sammlung kleiner alltäglicher Freuden.


Kommentare:

  1. Liebe Andrea, schöner kann ein Sonntagmorgengruß aus Bloggerland ja gar nicht sein... Ja, und sicher gibt es Feen und Elfen! So tolle Fotos... Wie gut, dass es so viele Wunder zu entdecken gibt. Das Glück dort leben zu dürfen, wo andere Urlaub machen, teile ich mit dir... (auch wenn mein See nur klein ist ;-)) Nur eine Gycinie, die will bei mir nicht wachsen. Dreimal hatte ich es versucht. Einen schönen wunder-vollen Sonntag! Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Alltagsmomente bergen so viel Schönheit.
    Wunderschöne Momente.
    Der verwunschene Ort spricht mich heute morgen besonders an.

    Dir einen wunderschönen Sonntag. Viele Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    wunderbare Photos hast Du heute wieder.
    Als ich ein Kind war hatten wir auch einen Hund, der Vater meiner Kinder mochte keine Hunde, heute habe ich keinen Bezug mehr zu Hunden und kann es mir nicht vorstellen einen Hund zu haben.
    herzlich Margot
    P.S. ich bin gespannt was bei den Tests rauskommt. Selbstverständlich spielt bei mir die Psyche eine große Rolle.

    AntwortenLöschen
  4. Heute schon ein weiteres bisschen geöffnet, die Glyzinienblütentraube. Dieses Jahr bei uns besonders schön...
    Und den blauen Ehrenpreis werde ich mir jetzt pinnen. Mein Kinderglück....
    Hab es fein heute! Grüß den See!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. ...meine Glyzinie hat dieses Jahr auch besonders viele Knospen, liebe Andrea,
    wie ich gerade vorhin bewundern konnte...weiter ist sie bei mir noch nicht, ist eine späte...ja die kleinen Freuden, die versüßen den Alltag und schenken Kraft...gut, dass wir FotografInnen besonders darauf achten...oder Hundebesitzer? das weiß ich nicht,

    liebe Sonntagsgrüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. und wieder einmal ein Spaziergang durch den Regenbogen… sehr schön, danke!
    & liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein Zitat genau für mich. Und dann mit diesen Wunderfotos... Danke... Her mit den Feen! LG mila

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbare Fotos und so auch Freudenbringer für so viele Andere!
    Klasse, danke!
    Herzliche Grüße von Monika*

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.