Freitag, 29. April 2016

12tel Blick im April

Mein allmonatlicher Fotostandort sah im April oft traurig und grau aus. Nein, das geht doch so gar nicht, lautete mein Empfinden.
April, ich gebe Dir noch eine letzte Chance! Aber dann...! Sonst...!!

Die Tatsache, dass der April uns in seiner letzten Woche mit Schnee, Graupel und Kälte überraschte, verstärkte meine Befürchtungen, dass ich doch mein graues Notfall-April-Foto hier posten müsste.
Doch dann warf er sich noch einmal richtig ins Zeug. Dass es nur 5 Grad waren, erkennt man auf dem Foto ja nicht. Hauptsache, die Sonne scheint, der Himmel ist blau, las man auf allen Gesichtern in der Stadt.
Besonders augenfällig: es grünt!! Endlich!!


Donnerstag, 28. April 2016, 11 Uhr 
viel zu kalt für die Jahreszeit, dafür blauer Himmel mit Wölkchen, Sonne und ein leichter Wind
(eine Stunde später waren die Tische des Cafès mit Tischdecken geschmückt, ein paar Mutige setzten sich daran. Leider parkte da ein dummer Lastwagen direkt vor meinem Fotostandort. Sowas.)


Somit habe ich ja gerade noch die Reihe gerettet: Baum ist grün, Himmel ist blau, Sonne scheint. (Sonst wäre doch in diesem Frühling kein Tourist mehr nach Konstanz gekommen....)


Das feinsten Frühlingsfenster habe ich unweit meines Fotostandortes auch noch entdecken können.


Dieses wunderbare, monatliche Fotoprojekt wird von Tabea betreut, auf deren Blog ihr am 30. des Monats die Fotos aller TeilnehmerInnen betrachten könnt.


Kommentare:

  1. wo kann man schon in der stadt fotografieren, ohne dass ein auto oder tausend verkehrsschilder drauf sind!? im letzten jahr in der schönen stadt lüneburg hab ich gar keine bilder gemacht, ich fand es echt frustrierend!
    dein platz wird jetzt wirklich frühlingsgrün - und du hast ja so recht, die winterlichen temperaturen sieht man nicht! die fenster sind ja soooo schön, da blüht ja sogar schon der rosmarin! wenn ich jemals wieder in eine stadtwohnung ziehe, dann möchte ich das auch so haben!!
    liebe grüße und ein wärmeres wochenende!
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Gestern gab es zwischen Regen, Hagel und Schnee auch so wunderbare blaue Sonnenminuten.. man muss nur schnell genug sein, nicht wahr?! Aber das nutzt uns leider nichts.. seufz! Am Sonntag brauchen wir den ganzen Tag Sonne und mindestens 10 Grad mehr.. sonst wird das nix mit unserem Gartenfest.. seufz!! Was so einbissel Grün am Baum ausmacht, liebe Andrea. Ohne Grün sieht der ganze Platz einbissel trostlos aus. Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht doch schon ganz anders aus...dabei war das Wetter Ende März ein Traum und man hätte so schön draußen sitzen können. Die Tische und Stühle gab es noch nicht, als wir dort waren, leider. Die Baumbank war ja besetzt. Ich hätte mich gerne mal raufgesetzt.
    Hast du mal rausgefunden, was das für ein Baum ist? Er scheint Blätter, aber keine Blüten zu haben, oder?
    Das Frühlingsfenster ist heute aber das allerschönste Foto...man muss eben auch mal nach oben schauen und das lohnt sich in Konstanz sehr.
    LG und ein sonniges Wochenende,
    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Na das sieht doch schon recht freundlich und frühlingshaft aus...und macht Hoffnung...Heute früh mussten die Autoscheiben freigekratzt werden...es kann eigentlich nur besser werden...so kurz vor Mai...Schönes Wochenende. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das letzte Foto musst du mal Raumfee schicken...vielleicht eine Alternative zu ihrem Topfgarten im Hof...;-)

      Löschen
  5. Oh ja man kann das Frühjahr schon entdecken ***lach*** die kälte sieht man wirklich nicht.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. An diesen Fenstern erkennt man dann auch, dass der Bodensee im Süden liegt! Sehr mediteran!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. ...die Kälte sieht man wirklich nicht, liebe Andrea,
    so war es hier auch, lag wohl am Wind...heute ist es etwas wärmer...die bepflanzten Fenster sind ja klasse, musst du unbedingt immer an deinen Blick dran hängen, denn ich möchte gerne wissen, ob man im Sommer von den Fenstern selber noch was sieht oder ob sie zugewachsen sind,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Nur gut, dass man auf den Bildern die Kälte nicht sieht. Wir träumen uns einfach 20°C dazu. ;-)
    Immer wieder faszinierend, was sich in einem Monat ändert. Nächsten Monat wird der Baum in voller grüner Pracht da stehen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Na also. Blau, grün, ein Radler ist da und auf der Bank sitzt auch schon jemand. Frühling! =)

    AntwortenLöschen
  10. Tut dieses Grün nicht einfach unheimlich gut?
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. oh, da muss ich aber noch ein bisschen aufstocken ;-)
    liebe Grüße und ein gutes Wochenende (!!)

    AntwortenLöschen
  12. mensch, wahnsinn, ein ganzes blumenwohnzimmer vor dem fenster!
    dein fahrrad im blick? und die leute verweilen schon in der sonne ... schön!

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  13. Der Herr mit dem Fahrrad schaut ganz genau was du machst!
    Die Fenster auf dem letzten Foto sind ja ganz speziell.
    Im Mai werden wir die Sonnenschirme hoffentlich aufgespannt sehen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. Sorgen um Nachtfrost machen sich die Menschen dieser Stadt offensichtlich keine mehr. Tatsächlich sieht es auf dem April-12tel-Blick wohlig warm aus.
    Ein interessanter monatlicher Beobachtungspunkt, den Du ausgesucht hast!!

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön ! Das sieht doch schon richtig nach Frühling aus und macht Vorfreude auf den Sommer.

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht doch schon deutlich grüner und farbenfroher aus. Ende April war es diesmal wohl überall sehr kalt.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  17. Das letzte Bild ist ja fantastisch. Ich liebe Fenster und die sind ganz besonders. Superschön!!!
    Lieber Gruß von Katja

    AntwortenLöschen
  18. Sonne, blauer Himmel, ein grüner Baum und Menschen. Hurra! Der Frühling ist da. Wie schön :-) LG Aqually

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.