Samstag, 26. März 2016

Auf der Suche nach der Sonne

... fand ich den Mond. Was für ein sattes goldenes Gelb er präsentierte. Wenn sein Lichtschein des Nachts durch die Dachfenster fällt, fühlt man sich gleich geborgener.


Auch, wenn die Sonne in dieser Woche dem Wetterbericht folgen wollte, konnte sie gelegentlich ihre Neugier nicht bezwingen. Erwischt...


Plumps, in den Waldteich ist der goldene Ball gerollt, funkelt und glitzert, dass er schier blendet.
Zwei Frösche schwammen Richtung Ufer, kamerascheu und leider nicht bereit, den goldenen Ball wieder hoch zu holen. (Ich bin mir auch noch unsicher, ob ich einen Frosch küssen würde...)


Wenn sie denn scheint, die ersehnte Frühlingssonne, dann legt sie gleich einen feinen Zauber über die Natur.   


Ich wünsche Euch fröhliche, friedliche Ostertage. Falls die Sonne nicht von oben scheint, lasst sie von innen strahlen.

verlinkt bei Katjas allsamstäglicher Himmelsrunde.

Kommentare:

  1. Was für schöne Himmelsbilder! Zur Zeit denke ich öfter an den Bodensee, war ich doch vor einem Jahr zur Osterzeit dort...schön wars! Ganz lieben Dank noch für deine wunderbare Osterpost! Meine Post scheint sich bei manchen verirrt zu haben...komischerweise war das schon im letzten Jahr so...vielleicht ist ja der Osterhase schuld...;-). Frohe Ostern! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Das liegt wohl eher an der Post. Die Blumen meines Vaters sind auch in einer Warteschleife der Post...:-( Da bin ich ja gespannt, was heute alles so im Kasten und vor der Haustüre liegen wird!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    meist lese ich still mit, aber immer mit Vergnügen!!! Heute aber nehme ich mir die Zeit dir und deinen Lieben ein frohes Osterfest zu wünschen

    herzlichst

    AntwortenLöschen
  4. Jaaaaa ... mehr von der Frühlingssonne! Sie soll sich ruhig öfter trauen ...

    Ranunkeln gehen immer, nicht wahr? Ich werde richtig böse, wenn ich an diese elende Zeitumstellung denke, richtig böse.

    Ich wünsche dir schöne Ostertage ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Den dicken, gelben Mond hab ich auch bewundert, aber meine Fotos sind leider nicht so gut geworden wie deins.
    Und die Sonne ist mittlerweile hier - vielleicht hält sich das ja doch ein bisschen.

    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  6. Tststs, ich habe den Mond überhaupt nicht gesehen..., so viel gehustet und geschlafen..., auf dem Esstisch erfreut mich ein Hase! Danke dir dafür, liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Dir auf diesem Wege danke für deine Karte! Der erste Frühlingsmond hat leider jemanden nicht voll überzeugen können, sich auf den Weg zu machen. Aber vielleicht lockt die Sonne mehr...die hat mich und das kleine M heute früh nach draußen geschickt.
    Besondere Freude: das Foto vom Seeufer!
    Ich wünsche dir sonnige Ostertage!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, sei es das Bild vom Mond oder das Seeufer.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Ach ja, bitte ein bisschen Sonne zu Ostern.
    Ich wünsche Dir geruhsame Feiertage
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  10. ...da hast du sehr lange gesucht, liebe Andrea,
    wenn dann schon er Mond so leuchtete ;-)...die sonne am See ist natürlich noch schöner,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Feeeeeig! Frösche die goldenen Kugeln herjagen würde ich jederzeit küssen! Heutzutage kann man den Frosch-Prinzen ja auch wieder wegschicken. Man muss ja nicht gleich heiraten.

    AntwortenLöschen
  12. Das MOndbild ist der Wahnsinn! Ich wünsche dir und deiner Familie ebenfalls schöne Ostertage.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  13. beim letzten Bild muss man einfach tief durchatmen - und ich vor Freude auch, als ich heute früh den Briefkasten aufgeschlossen habe! Danke, liebe OsterAndrea!

    AntwortenLöschen
  14. Danke Dir :-)
    Die Sonne strahlt innen - und nach Regen und Nebel am Morgen kam sie auch ganz in echt noch raus, strahlendblauer Himmel!
    liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  15. Auf der Suche nach der Sonne war ich in den letzten Tagen auch sehr oft und bin nur selten fündig geworden....aber wenigstens scheint sie gerade eben.... es wird wirklich Zeit für mehr blauen Himmel.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  16. Gestern hab ich mächtig gefroren an deinem wunderschönen großen See.... Bei uns war es zu Ostetn viel wärmer. Dafür ist die Natur schon ganz wunderbar weiter, denn blühende Osterglocken gab es bei uns nicht. Gegen Nachmittag bin ich dann auf der Café-Terrasse von der Meersburg aufgetaut und hab den sonnigen Bodensee-Blick genossen....:-) Mal sehen, ob ich irgendwann an deinem 12tel Blick vorbei komme...:-) LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.