Freitag, 12. Februar 2016

12 von 12 im Februar


Bunter gesunder Start in den Tag, darauf noch Flocken, Pops und Reisdrink


Raus in die Sonne mit dem Vierbeiner. Die Fasnachtsbändel hängen noch (heute Abend wurden sie abgehängt)


Nein, die Enten lassen wir in Frieden!!


Reitchaps säubern. Die werden demnächst nach Amerika verschifft.


Stoffresteverwertung, Projekt 1


Nach dem Augenpulver brauchen meine Sinne etwas Ruhiges, Erquickliches (und Hunger habe ich auch, allerdings nicht auf Blumen)


Gut, dass es nur ein Tischset ergeben soll. Dreiecke sind nichts für mich...


Nachmittags gab es nur Himmelsgrau.


Den Lockenhund verdrießt das nicht. Der lässt seinen Frühlingsgefühlen freien Lauf


Andere toben sich im Wald und an den Bachufern aus. Hier riss der Bauer mit Hilfe seines Traktors Bäume aus. Weiß der Himmel warum.


Zum Essen gibt es was Gesundes. Fängt mit Q an...


Eigentlich wollte ich ja heute ein bisschen umdekorieren. Aber der Blick auf den Wetterbericht für die nächsten Tage gab dem Winterlichen noch ein paar Tage Zeit.

Bei Caro erfahrt Ihr, wie der 12. anderswo verlief. 

   

Kommentare:

  1. Ein Quinoa-Mandala..., und das Himmelsgrau mit Mistel ist auch sehr apart..., und wieder mal ein Baum, der nicht mehr darf ;-(. Schön den Lockenhund spielen zu sehen! Hier auch "reiflich-winterlich"... Hab einen schönen Abend und liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Quinoa gab es bei uns auch, als Bratlinge (das klingt so richtig nach den 80ern, nicht? allerdings war es damals eher Grünkern)
    und einen Hund will ich endlich auch… Pardon, "möchte"…
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. ha, dreiecke! ich würd das nicht einmal probieren wollen, so sicher weiß ich, dass das für mich auch nichts ist.

    AntwortenLöschen
  4. Zu meiner momentanen Umgebung passt dein Schneestern ganz gut.....im Riesengebirge liegt eine Menge Schnee, allerdings nur, wenn man sich nach ganz oben auf über 1000m begibt. Bei dir sieht man allerdings wunderschönen blauen Bodenseehimmel..:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Hier würde doch jemand auf die Enten und das Stöckchen lauern :-)

    Liebe Grüße - Monika + Bente

    AntwortenLöschen
  6. Hier meucheln sie auch wieder alle Bäume dahin! Und dann wundern, dass wir so ein besch... Winterklima haben. Na ja, der halbe Tag scheint ja am See wie am Strom erfreulich gewesen zu sein.- Brauchst du noch Läppchen?
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Astrid, nein. Es sind noch genug da. Deshalb bin ich ja gerade dabei, sie aufzuarbeiten, seufz.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. Ich finde es immer schade, wenn Bäume gefällt werden.
    Und die Winterdeko bleibt mir auch noch stehen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns schaut es auch noch winterlich aus, liebe Andrea! Aber es ist ja auch noch Zeit bis zum Frühling. Heute Morgen hat sich frost auf den Dächern gelegt. Ich mag das. Die Chaps sind für Liv und die Kinder? Da bin ich jetzt schon auf ihren Post gespannt ;)) Danke, dass wir Dich begleiten durften. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Das erste Foto ist ganz besonders toll, Andrea, ein Trockenfrüchte-Stillleben!

    Ich freue mich für den Lockenhund, dass er schon solche Frühlingsgefühle auslebt und wünsche euch, dass das Wetter bald stabiler frühlingshaft wird für euch alle :)

    AntwortenLöschen
  10. Die Dreiecke sehen nach einer Menge fisseliger Arbeit aus. Aber sie sind schön geworden.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  11. Die Trockenfrüchte eignen sich auch prima für ein Mandala ;-)! Schön, dass der Lockenhund schon so fröhlich den Frühling spürt! Mir geht's auch so!!
    Liebe Grüße, mano

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.