Montag, 25. Januar 2016

Zärtlichkeiten, ungenau...



Vorfrühling

Härte schwand. Auf einmal legt sich Schonung
an der Wiesen aufgedecktes Grau.
Kleine Wasser ändern die Betonung.
Zärtlichkeiten, ungenau,


greifen nach der Erde aus dem Raum.
Wege gehen weit ins Land und zeigens.
Unvermutet siehst du seines Steigens
Ausdruck in dem leeren Baum.


Rainer Maria Rilke



Wenn mein fast lockenloser, fast nackter Hund, der schon vor zwei Wochen mit dem Fellwechsel begann, recht hat, dann könnte jetzt der Vorfrühling vor der Tür stehen.
Lassen wir ihn herein, der Schneemann sieht all zu desolat aus. 

Des Winters letzte eisiige Träne schicke ich zu Brittas MakroMontag.

Kommentare:

  1. Schön das Gedicht und Türen und Fenster weit auf für den Frühling!
    Zwitschernden Start in die Woche, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. ...das wäre fein, liebe Andea,
    wenn dein Hund recht behielte...mir ist nach Frühling,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Für Karneval wäre es mir recht, sonst überhaupt nicht...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. auch hier lockt die natur mit sonne und wärme
    der schneemann schaut auch schon ganz verloren aus ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Dieses feine Rilke-Gedicht kannte ich noch gar nicht, wunderschön, auch mit deinen Bildern..., doch ich hätt' so gern noch ein bisschen Winter, Weiß und ein paar Minusgrade... Aber vielleicht hat dein Lockenhund ja doch das richtige Gefühl...? Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Ja bitte...lassen wir den Vorfrühling eintreten, mir soll´s recht sein...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hätte auch schon gern Frühling.
    Sehr schön das Gedicht und vor allem das Foto.
    "GEfällt mir"

    LG Peggy aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. au ja, lassen wir ihn rein! Es wird Zeit. Dein erstes Bild ist zauberhaft.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  9. Hoffentlich hat dein Hund recht. Ich will Frühling :)))
    Das erste Bild ist ja Klasse und beim zweiten bekomme ich schon Mitleid mit dem armen Schneemann.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Das erste Bild ist einfach grandios!
    Und der erbärmliche Schneemann irgendwie entzückend. Obwohl er arg mitgenommen aussieht!

    AntwortenLöschen
  11. wunderschöne eisträne - und ja, hoffentlich die letzte! ich möchte jetzt des frühlings zärtlichkeit erspüren!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  12. Das erste Bild ist wirklich ein Knaller. Toll.

    AntwortenLöschen
  13. ich würd gern noch ein bisschen winter in kauf nehmen davor – der war bei uns noch nicht wirklich da, zumindest was den schnee betrifft ...

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Bilder!
    Sam zieht auch schon sein Frühlingsfell an...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Dein Hund hat bestimmt recht-jippiehh!
    Annette

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.