Donnerstag, 26. November 2015

12tel Blick im November

Mitte des Monats fand ich es an der Zeit, mich an den See zu begeben, um meine 12tel Blicke für den November einzufangen. Sonnige warme Tage mit strahlend blauem Himmel hatte uns der November beschert, aber genau an diesem Morgen zog der November einen Flunsch.
Wenn schon Novemberbilder, dann aber typische, so dachte er wohl.


Ja, Nebel gehört zum Bodenseeherbst halt unbedingt dazu.  Schaut mal, wie niedrig der Wasserstand zu dieser Zeit war! Inzwischen hat es ein paar Regentage gegeben.

 
Tatsächlich - in der Reihe der Monate sind es bislang die einzigen Nebelfotos gewesen. Doch, da hatte der November recht, das hätte wirklich gefehlt, der Bodensee ohne Nebel... sowas...tststs...


Hier (click) könnt ihr die Serie in größerem Format vergleichen.



Die Bäume trugen noch ihr goldenes Herbstlaub, das danach aber immer schütterer wurde. Als ich eine Woche später zum Vogelhaus kam, waren die Obstbäume fast alle schon kahl. Irgendwie gefällt mir dieser Baum ohne Laub eh besser...
Das Himmelsblau hob meine Stimmung sogleich. Doch damit ist es im Moment leider auch vorbei.






Am 30. wird Tabea auf ihrem Blog wieder die 12tel-Blicke aller TeilnehmerInnen dieser schönen Aktion sammeln.



Kommentare:

  1. Ich finde ja, November ohne Nebel ist wie... ja, wie Bodensee ohne Nebel. Auch mal nett, aber nicht ganz echt. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. tolle bilder. so eine nebellandschaft hat immer was!
    VG doro

    AntwortenLöschen
  3. Ja, es würde einen falschen Eindruck machen, wenn die Nebelbilder fehlten...ich finde die Fotos wunderbar!

    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht definitiv nach November aus...Ich hoffe, der alten Hundedame geht es gut...? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. ...ich finde die Nebelstimmung am See toll, liebe Andrea,
    wenn sie nur ab und zu mal vorbei schaut sowieso...eine wundervolle Ruhe strahlen deine Bilder aus,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. So was hatten wir irgendwie gar nicht... Entweder heiter oder regnerisch... Oder ich war nie früh genug draußen? Wunderschön sieht es jedenfalls aus bei dir am See! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne mystische Nebelbilder, Andrea. Es schaut aus, als ob gleich Nimue, die Herrin vom See, auftaucht! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. hach schön! sowohl das grau-pastellige als auch die Herbstpracht!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. was für märchenhaft verwunschene bilder! ich stimme frau frieda zu, dass dort sicher gleich seewesen auftauchen, wasserelfen mit algengrünhaaren in zarten wasserfarbblauen gewändern.
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  10. Hach, Du hast das geschafft, was ich vorhatte, ein Nebelbild liefern. Toll! LG Aqually

    AntwortenLöschen
  11. Wenn man so lange mit dem Nebel am See wohnt, gehört er einfach dazu.
    Ich selber mag ihn eigentlich recht gerne
    Die Bilder haben etwas melancholisches, was ich auch mit November verbinde.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Die Bilder sind wundervoll liebe Andrea... ich liebe Nebelbilder, die haben sowas Mystisches :))
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.