Donnerstag, 22. Oktober 2015

Oktoberliches Bodenseegetier

Der frühe Vogel... ist eine Krähe.



Morgendliche Reiherselbstgefälligkeit: Mein See, mein Poller, mein Boot...


Gefiedertes Seeufer-Qi-gong:Hier die Übungen: "Der schwarze Kormoran trocknet seine Flügel" und "Stehen wie ein Reiher" (Ich mache selber Qi-Gong, also darf ich auch drüber grinsen...) 


Ordnungshüter in weißgrauer Uniform


Abends trägt das Bodenseetier Gold im Fell...




Habt es fein...


Kommentare:

  1. Dein herbstliches Bodenseegetier gefällt mir sehr...und sehe ich da Sonnenstrahlen? Wusste gar nicht mehr, wie das aussieht...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Super Fotos vom herbstlichen Getier, mir gefallen am besten die Vögel beim Qi-gong :-).
    Sonnige Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. ...die Komorane beim Flügel trocknen mag ich immer besonders, liebe Andrea,
    das sieht so elegant aus...sieht ja fast aus, als flögen die Tiere zwischen Bodensee und Murg hin und her, nur Möwen habe ich nicht dabei, sieht man hier aber auch schon mal,

    dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Tja, davon kann ich im Nippeser Tälchen nur träumen: nur Krähen und viele Hunde....
    Einen schönen Tag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Reiherselbstgefälligkeit... klasse ;-))
    Deine herbstlichen Impressionen gefallen mir gut.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. tja, bleibt nur noch eines : umziehen!
    liebe Grüße aus dem Pariser Grau, und Nass…

    AntwortenLöschen
  7. Reiherselbstgefälligkeit - was für ein treffendes Wort.
    Schöne Bilder
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  8. ich mag die gefiederten freunde alle sehr, aber am liebsten ist mir der goldhund!
    liebe grüße und weiter so schönes oktoberlicht!
    mano

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.