Samstag, 5. September 2015

Sonniges Ausfransen

Mit den Fingern an den Rändern des Tages (um ein herrliches sprachliches Bild von Ulma auszuleihen) entlang fahren, um die Sonne noch kurz vor dem Untergehen beim Ausfransen zu beobachten...


Der Wochenschnitt verrät nur Himmelsfarben, nicht das Absinken der Temperatur ab Mitte der Woche.


Heißblütig war er, der August, doch litt er durchaus an Stimmungsschwankungen, erinnert Ihr Euch noch?



Noch hätte ich Abendhimmelgold für Euch in der Hinterhand, doch irgendwann ergeben sich Übersättigungserscheinungen. Schaue ich lieber nach abendlichen Sonnenfransen und Wolkenlücken... (möchte gerne Baukräne wegradieren)



und entdecke biotopisches Wasserballett der Wolken im Abendkleid.


Euch allen ein schönes Wochenende.
Wir treffen uns noch kurz bei Katjas Himmelssammlung.

Kommentare:

  1. Wirklich ganz zauberhafte ausgeliehene Worte, liebe Andrea! Und sie passen so wunderbar zu Deinen wunderschönen Himmelsbildern.. als ob die Natur verzaubert scheint. Schön gesehen und festgehalten. Ich hätte so gerne neben Dir gestanden ;)) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das zweite Abendhimmelbild gefällt mir besonders...und der Kran stört mich kein bisschen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Ich ärgere mich schon ein wenig, dass ich es nciht geschafft habe den August komplett abzufotografieren. Ich glaube fast wir hatten hier mehr Blau als am Bodensee. Das ist seit Beginn der Aufzeichnungen einmalig. Nur leider kann ich es nciht belegen - es gilt also nicht. Mist!

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag es besonders gerne, wenn die Sonne ihr Licht durch die Wolken gießt und ihre Strahlen vor dem dunklen Hintergrund leuchten. Das hast du perfekt eingefangen.
    Die Himmelsreflexion auf dem Wasser ist auch sehr gelungen.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  5. Als Kind wurde mir gesagt, dass die Sonne im See das Wasser aufsaugt, dass sie es nachher wieder ausspucken kann!!!
    Genau das kam mir in den Sinn bei dem schönen Bild von dir.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. ...bei Himmelsbildern gibt es keine Übersättigung, liebe Andrea,
    so vielfältig sind sie...leider ist hier die Temperatur auch merklich zurück gegangen, ich hätte es gerne noch wärmer...wird wohl wieder,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Da hat noch jemandem das mit den Rändern des Tages gut gefallen. ;-)
    Ich liebe diese Sonnenfransen, oder "wenn sich der Heilige Geist ausschüttet", wie wir als Kinder immer dazu gesagt haben. Das sind immer noch Herzhupfermomente für mich, jedes Mal.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Sonnenfransen an den Rändern des Tages..., und das Wasserballett, so schöne Bilder, liebe Andrea... Stimmt, da will man auch noch die Baukräne wegradieren..., ach ja, unsere Sehnsucht nach Vollkommenheit... Lieben Gruß Ghislana (die heute die schönsten Wolkenfransen sah, aber aus dem Auto, so ist das manchmal...)

    AntwortenLöschen
  9. Solche Sonnenfransen mag ich total. Daher gefällt mir das zweite Bild, trotz Kran, unheimlich gut.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  10. ich liebe diese stimmung, wenn die sonne noch durch die wolken bricht - ganz und gar himmlisch!!!
    lg anja

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.