Samstag, 11. Juli 2015

In heaven ***







Der Schritt vom heiteren Julihimmel zur  Gewitterstimmung ist nicht groß.


Hebt mir von des Himmels Ecken
Nur die trüben Wolkendecken,
Lasst mich nur ins Klare sehn,
Sterne drehn,
Monde gehn,
Und die Sonn' im Glanze stehn.
Denn im Sonn- und Mondenglanze
Und im stillen Sternenkranze
Lächelt mir ein Angesicht;
Hör' ich nicht,
Wie es spricht:
Wir sind ewig Licht im Licht?


Friedrich Rückert


In heaven*** für N.


Verlinkt bei Katja.

Kommentare:

  1. Wir sind ewig Licht im Licht...? Ich vermute, immer dann, wenn wir nicht in Vergessenheit geraten...Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da ist er wieder, der tolle Bodenseesommer mit viel Himmelsblau! Es scheint ja in diesem Jahr zu klappen...
    Ein Gedicht am frühen Morgen, vertreibt so ein bisschen Kummer & Sorgen. Danke!
    Weiterhin schöne, angenehme Sommertage!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut, liebe Andrea, dein Himmel, das Gedicht und deine Widmung... Lieben Gruß zu dir, Ghislana

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.