Freitag, 6. Februar 2015

Was der Winter uns lehren kann

Man darf ruhig klein und unscheinbar sein, wenn man am Ende doch den längeren Atem hat.


Das Geheimnis des richtigen Augenblicks: Im Frühling gelb blühen kann ja jeder...


Auch geflügelte Wesen sind gut behütet.


 Den Winter unter Palmen verbringen, kann man auch daheim.


Schneebretter aneinandergefügt ergeben eine Schneebank.
Schneehussen sind übrigens ausgesprochen kleidsam für Sitzmöbel im Freien.


Den Zauber des Winters suchen...wenn man eh schon draußen unterwegs sein muss.
Vielleicht lässt sich so dieser derzeit wehende fiese kalte Wind, der hier gern unter dem Namen Bise uns die Ohren zu gefrieren versucht, etwas besser ertragen. Brrrrrrrrrrrr....




Kommentare:

  1. Bei dir hat der Winter ja schon wieder eine heitere Note...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. So sehe ich den Winter auch gerne.
    Danke für die heiteren, eiskalten Bilder.
    Lieben Gruß und wenig bibbern,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. So schön deine Winterfotos, so mag ich den Winter am liebsten.
    Ja bissig kalt ist es gerade schon, aber ich finde die klare trockene Kälte schöner,
    wie nasskaltes trübes Matschwetter.

    Ganz liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Hier macht sich wohl auch ein recht frischer Tag auf den Weg...
    Schöne Bilder vom Winter!
    Bon week- end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ja, faszinierend ist er schon, der Winter ;-). Ein Stückchen Bise scheint hier auch angekommen, die Fichten ächzen... Hilft nichts, ich muss nachher raus... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Andrea, du hast den Zauber des Winters - besonders den mit Schnee - wundervoll eingefangen und ich denke immer bei diesen Frühblühern, die sich wacker durch Eis, Schnee und hartem Boden durchschlagen: Das Leben findet seinen Weg!
    LG und ein schönes WE
    barbara bee

    AntwortenLöschen
  7. Zaubernuss, wie schön! Hier gibts weit und breit keine!

    AntwortenLöschen
  8. Ja, die hilft nur eine gute Mütze gegen den Wind. Aber deine Bilder sind toll und die Schneeglöckchen auch in ihrer natürlichen Umgebung einfach immer schön. Meine frieren jetzt nicht mehr aber deinen scheint die Kälte auch nicht wirklich etwas auszumachen :-)
    Liebe Grüße und ein hoffentlich nicht allzu kaltes Wochenende,
    Dani

    AntwortenLöschen
  9. Die Schneehusse ist wirklich wunderbar kleidsam.. schön!! Herrliche Winterbilder!
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. ...die Winterbilder sind sehr schön, liebe Andrea,
    da ich aber gerade von draußen komme, kann ich mir auch gut den kalten Wind vorstellen...haben wir hier auch...aber wenn dazu auch noch die Sonne scheint ist es schon großartig...muß man sich halt sehr warm anziehen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. ich bin grad vorhin durch den sonnigen, herrlich verschneiten elm gefahren und dachte, wie schön kann doch der winter sein!! deine wunderbar fröhlichen bilder bestätigen mir das!! und ich mag den winter eigentlich gar nicht...
    liebe grüße,mano

    AntwortenLöschen
  12. Was für herrliche Winterimpressionen!
    Wunderbare Aufnahme.

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  13. ach Ihr Glücklichen! hier pfeift der Eiswind, doch kein Schnee weit und breit…
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  14. Ohja, der Wind war gestern ganz schön eisig. Und dennoch waren wir im Schnee unterwegs.
    Deine Bilder sind wunderbar. Die Schneeglöckchen sind tapfer und kämpfen gegen die Kälte.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  15. Den Zauber des Winters... den hast Du schön eingefangen. : )
    Liebe Grüße! julika

    AntwortenLöschen
  16. Wie wunderschön.....Wort und Bild.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.