Samstag, 29. November 2014

In heaven - Ende gut alles gut?

Der November versuchte mich gestern zu besänftigen... mit dem einzigen Blau der ganzen Woche...


Mit einem kleinen Vorgriff, denn noch ist der Monat ja noch nicht vollständig um, musste ich unbedingt nachprüfen, ob wir wirklich gefühlte vier Wochen unter einer (Hoch-)nebeldecke hocken mussten (während im Rest des Landes Tag und Nacht die Sonne schien).

 
Irgendwie scheint der November dem Bodenseeraum nicht ganz so wohl gesonnen gewesen zu sein.

In der letzten, grauen Woche gab es einen Spätnachmittag, an dem die Sonne kurz den Zipfel der Wolkendecke anhob, um zu schauen, ob noch alle da sind. Diese märchenhafte Viertelstunde musste dann erst mal reichen. Ich konnte gar nicht so schnell zum Fotografieren aus dem Wald eilen...


  
Gestern morgen aber hoffte ich, dass der Föhn in den Alpen vielleicht auch uns ein wenig blauen Himmel und etwas Sonne schenken könnte. Also standen der Lockenhund und ich auf der Morgenhunderunde schon erwartungsvoll am Seeufer. Na? Na? Ja, das könnte noch was werden - und so war es dann auch.

 
Nun schaue ich gleich mal bei Katjas Himmelssammlung nach, ob wir die einzigen waren, die im Grau versanken.

Kommentare:

  1. Huch...das könnte gut sein...dasss ihr die Einzigen wart...Hier war blauer Himmel...aber eisiger Wind...Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Diese zwei wunderbaren Tage entschädigen doch für vieles, oder? Herrlich! :)
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EIN wunderbarer Tag, das andere war nur eine Viertelstunde. Ob das als Entschädigung reicht, weiß ich noch nicht so genau, denn heute ist alles wieder beim Alten, sprich: grau....
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Mir ging es diese Woche auch so, aber wie bei dir: die Sonne schaute alle paar Tage mal Minütchen danach, ob wohl unter der grauen Masse wirklich noch die Erde ist..., das ist tröstlich... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Hach, schön! Bei uns war auch viel Nebel - aber, ich meine, dafür ist ja nun irgendwie auch November... passt schon. ,-)

    AntwortenLöschen
  5. Da uns die entscheidenen Höhenmeter fehlen, ist und war es bei uns auch recht grau. Daher kann ich dich gut verstehen ;-)
    Liebe Grüße und einen schönen 1.Advent,
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. ...diese Woche hatten wir auch ein bisschen mehr grau, liebe Andrea,
    aber ich habe auch viel drinnen zu tun und mehr gearbeitet, so war das ok...für November sowieso,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Das Bild mit dem Lichtblick (dritte von unten) ist einfach ein Traum!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. so schön, wenn sie sich zumindest ein klein wenig doch durchfressen kann, die sonne. ich erinnere mich an meine beiden bodenseenovember, immer zu fuß die promenade entlang - vor allem am abend hab ich's dann sehr gemocht, wenn die nebeldecke mich zärtlich eingehüllt und das heimweh ein bisschen gedämpft hat. aber vielen kollegen ist es genau anders rum gegangen, sie wären zu der jahreszeit lieber wieder abgereist.
    ich wünsch dir viel sonnenstrahldurchbruch! nun beginnt ja die zeit der lichter - morgen eins, dann zwei, dann...na du weißt schon - es wird besser! lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  9. Traumhafte Fotos! Wunderschöner Himmel und so stimmungsvoll!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  10. Superschöne Aufnahmen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  11. wunderschön stimmungsvoll !
    einen besinnlichen 1.advent wünsch ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns war es ähnlich, nur umgekehrt: Montags & dienstags blauer Himmel, dann nur tiefstes Grau. Der Gipfel war der Hochnebel im Odenwald: Für den Fahrer ( mein Mann ) hart, für mich sehr geheimnisvoll, vor allem im Wald.
    Aber momentan kann ich es überhaupt nicht mehr ertragen. Ich bin richtig platt...
    Hoffentlich geht es dir besser!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann mich jetzt ehrlich gesagt nicht erinnern, dass es bei uns in Fanken anders als "grau" war... aber vielleicht war das auch der November-Blues.
    Aber deine Himmelscollage ist trotzdem super schön:)

    AntwortenLöschen
  14. Ah du Liebe,
    es tut mir echt leid, dass ihr olch einen grauen November hattet. Bei uns im kleinen Saarland waren es tageweise Temperaturen,als wolle es Frühling werden.
    ;O)

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.