Donnerstag, 31. Juli 2014

Projekte 2014 - Jahresquilt und Tagesfotos

Der Jahresquilt sammelte im Juli nicht nur Schnipsel von meinem eigenen Nähtisch, sondern wurde auch von Evas Stoffresten gefüttert. Da wird es bestimmt auch im August manches Wiedererkennen geben.

Der Quilt ist nun schon 110 cm breit:
Am besten gefällt es mir im Sommer, wenn sich draußen helle Sonnenflecken auf ihm zum Spiel treffen... Mal schauen, ob ich am Ende die Sommerstreifen gleich herausfinde.
Aber momentan muss man bei uns von Glück sagen, wenn man zum Fotografieren mal eine Sonnenstunde erwischt.
Das Wetter, mein Bänderanriss, meine leider noch immer ungeklärten Bauchschmerzen und die Sorgen um die beiden Hundesenioren machen mir das tägliche Fotografieren doch etwas schwer.
Dabei gibt sich im Garten der Ysop solche Mühe aufzutrumpfen und reckt den Blütenstand in die Höhe (sonst hat er auch keine Chance gegen die Monsterzucchinis neben ihm....)
 Unser Wein errötet ganz zart und sehnt sich wohl auch die Sonne herbei... Bald muss er mit einem Netz vor den Vögeln geschützt werden, die sich derweil an den Brombeeren gütlich tun.

Und mein Rosenbäumchen gibt sich die allergrößte Mühe selbst im Regen noch Perlen anzulegen.


Wie kleine Vergrößerungsgläser wirken die Tropfen.
Tja, Sonnenflecken und Regenperlen, das war unser Juli.


 

Kommentare:

  1. die Decke ist ein Hammer
    ein Traum
    muss ich mir gleich noch mal anschauen
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. So wunderschön...deine Decke...Es gibt bei euch Schlechtwettertage? Den Eindruck hatte ich die erste Hälfte des Jahres nicht...;-) Für deine Gesundheit und die der Hunde wünsche ich dir alles Gute! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, der Quilt ist traumschön, liebe Andrea , superschönes Projekt !!! Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung , GlG helga

    AntwortenLöschen
  4. wow! quilt und das rosentropfenfoto!!! ich bewundere weiter deine quiltausdauer und finde ihn wunderschön!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  5. Du bist wirklich unglaublich fleißig - sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  6. Ist es nicht schon ein bisschen Therapie, wenn du dich vor den Quilt setzt und ihn einfach anstarrst? Er ist soooo genial - der muss doch helfen!?!

    AntwortenLöschen
  7. Boah...mehr fällt mir gar nicht ein dazu :)

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.