Montag, 12. Mai 2014

12 von 12 im Mai

Die zwölf Fotos des zwölften Mai stelle ich diesmal unter das Thema "Der Mai ist gekommen - aber wo denn?". Irgendwie kommt mir der Mai nämlich in diesem Jahr eher wie ein April vor...


1- Etwas Blau zeigt der Maimorgen, aber eher unberechenbar. Immerhin schaffe ich es, auf der Hunderunde trocken zu bleiben.
2 - Die Schwäne sind sich heute sicher - es ist Mai - und tanzen in wechselnden Kreisen.

3 - Wir haben die Blumeninsel heute fast wieder für uns und wandeln durch die überwältigende Fülle der Rhododendronblüten.
4 - Da fällt doch glatt auch noch etwas Schmückendes für den Lockenhund ab. Bitte recht freundlich! 


5 - Auch das Gartencenter ist auf den Mai vorbereitet, erinnert aber an die Eisheiligen.
6 - Daheim geht die Blütenschwemme weiter. Das älteste Tochterherz hat einen herrlichen Muttertagsgruß gesandt. Vielen lieben Dank! Wieder eine tolle Maifreude!


7 - Rhabarbercrumble - was gibt es Passenderes im Mai als Erdbeer- oder Rhabarberkuchen. Ich muss dran denken, ein Stück für den besten aller Ehemänner übrig zu lassen...
8 - Immer wieder fein im Mai: das Einpflanzen der Beute aus der Gärtnerei. (Nein, nicht alles auf einmal holen. Sonst macht das doch gar keinen Spaß mehr.) 


9 - Die Nähmaschine rattert - heute wandert Frühlingshaftes darunter her. Hundehalsbänder in Maifarben.
10 - Mairegen bringt Segen. Nach den Güssen der letzten Stunden sollte ich Gummistiefel für die spätnachmittägliche Hunderunde erwägen.


11 - Im Mai - weiß meine Familie - wird reichlich Spargel in der Küche eingeplant. Heute gibt es gratinierten Spargel vom Blech.
12 - Abends werde ich durch die neue Zeitschrift blättern und bin mir sicher, auf frühlingshafte Themen zu stoßen.


Alles, was nicht so maimäßig an diesem Zwölften war, habe ich jetzt mal geflissentlich übersehen.

" The world's favorite season is the spring.
 All things seem possible in May."
(Edwin Way Teale)

 Ob woanders am 12. Mai weniger Frühlingshaftes geschah, erfahrt Ihr bei Caro (draußen-nur-kännchen).

Kommentare:

  1. Liebe Andrea, angesichts deines Tagesablaufes kommt bei mir glatt der Neid auf: der See, die Spaziergänge, Sommerblumen für den Kasten, Spargel ( hab noch keinen bisher gegessen - Schande! ), Nähen. Dieser Mai ist einfach nicht so, wie er sein soll.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. ...nein wettermäßig ist das gerade kein Mai, liebe Andrea,
    wie schön, dass du soviel maischönes gefunden hast an einem Tag...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, so ein Wetterfrust allerorten!
    Wir habe auch einfach die Sonne im Haus gesucht, um uns
    nicht zu sehr runterziehen zu lassen von dem Aprilwetter da draußen.
    Viele Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Der aprilhafte Mai - nun ja - aber der Kuchen, der Blick über den See, das Blühzeugs und die Hunde-Klamotte gefällt uns gut!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  5. Ja...verkehrte Welt...der Mai ist hier im Moment auch alles andere als "maihaft"... Aber was nicht ist, kann ja manchmal noch werden...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, deine Aussicht beim Spazieren gehen ist ja traumhaft.
    und den Rhabarbercrumble hätte ich jetzt auch gern.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Der Lockenhund ist wunderbar ;-)
    Und Rhabarbercrumble würde mir jetzt auch schmecken, ich muss mal nach einem Rezept suchen...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  8. Du hattest einen schönen Tag, möchte ich meinen!
    Auch wenn der Mai sich nicht von der Sonnenseite zeigt, du hast heute auf jeden Fall das Beste aus ihm herausgeholt.

    Hab' eine schöne Woche und liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    einen wunderbaren Tag zeigst Du uns, auf Deinen Besuch der Blumeninsel bin ich ein bißchen neidisch ;-).
    Die Zeitschrift vom letzten Bild habe ich im Krankenhaus kennengelernt und gleich als Probe-Abo bestellt.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. tja, der mai kommt als april daher....zum ende der Woche wird es hoffentlich wieder besser. lg mickey

    AntwortenLöschen
  11. Schöner Tag :-) Hier ist der Mai viel unangenehmer als der April war

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  12. Welch schöner Blütenhundehut! Blumen sind derzeit doch das einzige, was uns über das nasskalte Wetter hinwegtrösten kann und man braucht auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sie aus dem Garten ins Haus holt, dort sieht sie gerade sowieso keiner.
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.