Donnerstag, 20. März 2014

12tel Blick im März

Zwölfmal in diesem Jahr, einmal in jedem Monat, werde ich für dieses Fotothema meine ausgewählten Aussichtsorte aufsuchen und nach jahreszeitlichen Veränderungen schauen.

12tel Blick I: der kleine Weiher
Am kleinen Weiher sind ein paar Kätzchen ins Bild gerückt. Leider hat die Morgensonne den Weiher noch nicht erreicht, sondern muss erst über den Hügel klettern. Als wir kamen, haben wir ein paar Enten aufgescheucht, die schnatternd fortflogen.  

Wie im Februar schaue ich mich in der Nähe von meinem Aussichtpunkt noch etwas um. Ein kleiner Blick auf den Weiher, nur wenige Schritte entfernt. Dieses Mal spendiert der Wind ein bisschen Wellengang. Im letzten Monat lag der Weiher glatt wie ein Spiegel (hier).  
Und wenn ich mich mal nach unten oder nach hinten wende, dann wird das Bild gleich etwas bunter und lebhafter. Auf der Wiese hinter uns sind die Wildgänse unterwegs.


12tel Blick II: Die Hügelbank.
Die Hügelbank besuche ich immer am späten Nachmittag. Das Grün wird allmählich satter. Doch noch scheint die Bank verwaist.  

 Das lässt sich doch rasch ändern. Der vierbeinige Kenner weiß auch gleich, welche Blickrichtung sich lohnt - dahinten geht allmählich die Sonne dem See entgegen.  

 Alle Fotos meines 12tel-Blicks 2014 findet Ihr zum monatlichen Vergleich HIER.

Da ich mich nicht unter meinen drei Fotostandortsfavoriten entscheiden konnte, bekommt Ihr am 20. auf meinem Fotoblog Der Springinsfeld noch einen dritten 12tel-Blick (und gleichzeitig SinnBlick) zu sehen. 

Tabea, von der die tolle Projekt-Idee stammt, sammelt alle Fotos der TeilnehmerInnen des 12tel Blicks Projektes am 20. jedes Monats auf ihrem BLOG.



Kommentare:

  1. Die Stimmung auf deinen Bildern ist noch fast herbstlich aber man kann das kommende Grün schon erahnen. Das Bild mit dem Boot finde ich unglaublich poetisch, hoffentlich holt das keiner weg über die nächsten 12 Monate, wäre echt schade...
    Frühlingshafte Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Die Stimmung am See gefällt mir sehr.
    Es gibt wirklich viele tolle Blicke, so dass es schon echt schwer ist, sich für einen zu Entscheiden :-)
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein hübscher Platz zum Verweilen. Am besten gefällt mir euer 'Kenner', schmunzel. Sehr aufmerksamer Zeitgenosse.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn sich was tut - da geht noch mehr! Ich freu mich schon auf Urwald-Feeling am Weiher!

    AntwortenLöschen
  5. Es ist schön, wenn man der Natur "zuschauen" kann, wie sie sich verändert. Auf der Bank hätte ich heute gern ein Päuschen eingelegt. ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. schön, Deine Bilder, man atmet richtig durch!
    liebe Grüsse, ich hoffe, Dir schwindelt nicht mehr…

    AntwortenLöschen
  7. Schön, wie sich die Weidenkätzchen ins Bild schieben...herrlich, wie der Hund da auf der Bank thront....LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Du kommst ja was rum mit all deinen Blicken.
    Wenn ich das so sehe wünschte ich das ich auch mehrere hätte.
    So viel verschiedene Stimmungen.
    Mag ich alles sehr

    Liebe Grüße von Annette

    AntwortenLöschen
  9. schöne Motive hast Du Dir mal wieder ausgesucht.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. Diese nebelige Stimmung ist schön und der Hundebankblick einfach herrlich ;-) LG Aqually

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.