Mittwoch, 20. November 2013

12tel Blick im November

12 Monate -12 Fotos - 1 Fotomotiv
Schon das elfte Foto von meiner Fotostelle. Fast ist das Jahr vorbei!!!
Hier habe ich einmal im Monat zur selben Tageszeit, vom selben Standpunkt aus das gleiche Motiv fotografiert. Im November hat nun der graue Hochnebelschleier auf alles abgefärbt. Die Enten haben den See (fast) für sich alleine.


Der Fotobegleithund tut mir den Gefallen und schlurft ins kalte Wasser, um den Ball zu holen. Ich habe ihn nicht weit geworfen. Der Wasserstand ist derzeit niedrig und so wurde noch nicht mal der Hundebauch nass.
Zum Vergleich: die Fotos der vergangenen Monate könnt Ihr auf der Seite 12tel Blick und 12tel Hundeblick im Großformat anschauen.


Von der Existenz des temporären Litzelsees zeugt nur noch ein dezentes braunes Oval im Grün.
Wenn Ihr auf dieser Seite ganz herunterscrollt, dann könnt ihr den See wachsen und verschwinden sehen.


Ich denke, im nächsten Monat, wenn wir das letzte 12tel-Blick-Foto des Jahres schießen,  lasse ich den Ball daheim, oder?



Tabea, von der die tolle Projekt-Idee stammt, sammelt alle Fotos der TeilnehmerInnen des 12tel Blicks Projektes am 20. jedes Monats auf ihrem BLOG

Kommentare:

  1. Dein 12tel Blick heute sieht ganz typisch nach November aus! Ich glaube, bei uns hätte der Ball das Schicksal erleiden müssen, im Wasser vor sich hin zu dümpeln...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Beim nächsten Mal, kannst du vielleicht einen Schneeball werfen. Bei uns hats heute Nacht das erste Mal geschneit. Verzaubert mich doch immer wieder.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Wie ein Hauch von Insel, so sieht sie dieses Mal aus. Und - obwohl Freundin stärker Farben - ich liebe diese Abwesenheit von allem Lauten!
    Danke fürs Mitnehme ( ich lieg noch im Bett...)!
    Ganz besonders liebe Grüße!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Der Nebel passt so richtig in die Jahreszeit. Hier regnet es einfach nur

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Nebelbild mit Enten ... als wenn Du sie extra für das Bild ins Wasser gesetzt hättest :-) LG Aqually

    AntwortenLöschen
  6. ich liebe diese geheimnissvolle, neblige novemberstimmung. l,g éva

    AntwortenLöschen
  7. Allerliebst mit Schal - können Hunde sich erkälten? Bestimmt, oder? Schönes Novembergrau bei Dir. Liebe Grüße in den Süden, Anette

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wirklich ein typisches Novemberbild ...
    Und Eure Fellnase scheint sich etwas verkühlt zu haben ...:))
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  9. was für ein braver hund! aber auch du lässt dich nicht lumpen und wickelst ihn in einen warmen schal - sehr lieb! mal sehen, was der dezember uns bringt: schnee, wie es sich gehört oder gänseblümchen auf grüner wiese.

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
  10. So facettenreich ist der Blick auf den See...gefällt mir sehr. Grau begonnen sind wir nun wieder im Nebel, vielleicht gibt es ja noch etwas eisiges im Dezember... Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  11. oh schön! freundlich, die enten! und alles grau und doch n icht grau. ja ball immer mitnehmen. vielleicht wirds ja ein milder dezember. oder dein hund wächst über sich hinaus ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  12. Der See begeistert mich jedes Mal aufs Neue!
    Und dein November Seefoto ist wie aus dem Bilderbuch.

    AntwortenLöschen
  13. Nebelig schön, dein Seeblick im November. Und wie grün das Gras leuchtet. Da kann man gar nicht glauben, das November ist!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Das erste Bild gefällt mir besonders gut - und natürlich das zweite und vierte :-)

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente


    AntwortenLöschen
  15. Einfach klasse der verschwindende See !
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  16. Ich friere mit deinem Hund. :) Aber dennoch: wunderschön dein Blick.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. so versinkend in deine bilder, und erinnerungen werden wach, an meinen engelhund, mein linchen, das sommers bis winters hinausgeschwommen ist am fußmarsch hinunter vom pfänder zum theater, und der ältere herr, der fast täglich unten am see stand bei der pipeline und immer wieder begeistert allen leuten erzählte "ich kenn den hund, der schwimmt bis lindau"...
    ach so herrlich!
    liebe, irgendwie bist du mir davongerutscht, aber nun kann mir dank blogherz nix mehr entgehen -
    sei herzlichst gegrüßt!
    dania

    AntwortenLöschen
  18. Ein wunderschönes Novemberbild vom See und Hund!
    LG Mary

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.