Freitag, 20. September 2013

Noch ein 12tel Blick

Dass ich ganz geplant einmal im Monat von derselben Aussichtsstelle für das Fotoprojekt 12tel-Blick den Blick auf den See fotografiere, wisst Ihr ja mittlerweile. HIER könnt Ihr es verfolgen, meinen Septemberblick habe ich schon vor zwei Tagen auf dem Blog vorgestellt.

Irgendwann ist mir bei der Durchsicht meiner Fotos aufgefallen, dass ich in diesem Jahr ganz ungeplant mit der Kamera die Entwicklung eines recht ungewöhnlichen "Sees" verfolgt habe, da diese mich beim Vorübergehen immer wieder fasziniert hat. Die Ungeplanheit schlägt sich einmal im Perspektivenwechsel nieder.


Der Litzelsee liegt in einer Mulde in den Moränenhügeln unweit des Bodenseeufers und erscheint nur temporär, nicht vorhersehbar und auch nicht in jedem Jahr. Oft ist er nur für ein paar Wochen zu sehen, n diesem Jahr allerdings für eine längere Zeit. Seit Ende der 80iger Jahre steht der Litzelsee als Naturdenkmal unter Schutz.  

Januar
 Februar (von Schnee und Eis bedeckt)
März - diesmal aus zwei Perspektiven

April
Mai
Juni
Juli
August
 September

Ich werde bis zum Jahresende auch die Entwicklung des Litzelsees (der jetzt nur noch klein und mickrig und bald wohl verschwunden sein wird) mit der Kamera weiter verfolgen.
Tabea, von der die tolle Projekt-Idee stammt, sammelt alle Fotos der TeilnehmerInnen des 12tel Blicks Projektes am 20. jedes Monats auf ihrem BLOG.

 

Kommentare:

  1. Der Blick auf den See ist wunderbar. Es passiert doch einiges in der näheren Umgebung um dem See, so daß man bei deiner Fotoreihe die Veränderungen sehr gut verfolgen kann :-)

    AntwortenLöschen
  2. oh toll! habe ich jetzt erst entdeckt deine seeserie ... ein schöner blick und interessant, dass du ihn fast ausversehen nahtlos als serie hast ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  3. ah! sorry für mein durcheinander. ich hatte die seeserie über deinen anderen blick in der inlinkzliste bei mir erblickt und von diesem den seeblick und sehe jetzt gerade erst, dass der seeblick ja auch in der liste steht ... ;) ich bin also multilinear zu deiner linearen präsentation gelangt ... seufz ...

    ;) t

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist ja auch ein tolles Motiv zum Dokumentieren! Die Veränderungen sind so vielfältig ...Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  5. Wahnisinng toll! Ich kann mich grad gar nicht satt sehen an deinen Fotos!

    AntwortenLöschen
  6. Ein See, der nur manchmal da ist? Ist ja toll! Danke fürs Zeigen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Wie????? Der SEe ist verschwunden??????
    Wie denn das????
    Hammer. Ich bin gespannt wie es dort weitergeht!

    LG Bine

    AntwortenLöschen
  8. Na, das ist doch mal eine gelungene Überraschung gewesen.
    Unverhofft kommt oft, schön, dass Du es bemerkt hast!
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  9. Oha, eine Art "Geistersee" ;)

    Aber sehr interessant - die Bildfolge zeigt wirklich super Veränderungen, von solchen Seen habe ich bisher noch gar nicht so bewusst gehört, toll.

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.