Dienstag, 13. August 2013

Brombeerheld

Heimlich hat sich Ritter Brombeer angeschlichen, sich durch den Zaun in den Garten gemogelt und sich tapfer durch Gebüsch und Glyzinienranken durchgeschlagen, um mich dann im Spatsommer auf unserer Hochterrasse mit süßen Beeren zu erfreuen. Ich brauch nur noch die Hand auszustrecken, hmmm.
Nein, das ist kein Edelbrombeer, sondern ein ganz alltäglicher aber mittlerweile geschätzt und akzeptiert.
Ich mag das, einfach so ums Haus schlendern und nur die Hand ausstrecken und zu genießen. Das ist Sommer! Danke lieber Spätsommeralltagsheld.

 
Roboti liebt Helden des Alltags und sammelt sie jeden Dienstag.

Kommentare:

  1. Ich mag das auch so sehr..! Beeren aus dem Garten. Hab gerade gestern die ersten 6 (wilden) Brombeeren gepflückt. Wenn die Sträucher nur nicht sooo stachelig wären %)

    liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. es gibt hieR einfach keine in deR nähe.
    ein tolleR held. auch mein held. so köstlich ....
    liebe gRüße. käthe. die sich nun doch noch einmal mehR auf die suche macht.

    AntwortenLöschen
  3. Brombeeren sind einfach toll. Die Farbe, der Geschmack und auch die Sturheit, mit der sich das Stachelgewächs immer einen Weg bahnt.
    So, wo krieg ich jetzt hier Brombeeren her??

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, lecker. Ich hoffe, das wilde Pflänzchen, das sich bei uns eingenistet hat, ist auch eine Brombeere. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  5. Mit läuft das Wasser im Munde zusammen... Dabei ist das Lassen, der Anblick, so schön!
    Liebe Grüße :) Minza

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbarer Held und so ein tolles Bild!

    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein wunderbarer Held!!! Am allerliebsten mit Vanilleyoghurt ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns haben sie sich auch an einigen Stellen eingenistet. Ich habe dazu eher eine gespaltene Meinung. Die Beeren sind lecker, aber die Ranken sind nur schwer zu bändigen und ich habe mich an den Stacheln auch schon sehr oft beim "Gärtnern" verletzt. Bei uns sind sie noch nicht so weit. Dein Bild macht aber Appetit...

    Herzliche Grüße vom Lebensknäuel

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.