Dienstag, 16. Juli 2013

Ein Held des Alltags - mein Handy


Mittlerweile gibt es ja Leute, die an meinem Handy das stylische „Retrodesign“ bewundern. Dabei ist mein Handy einfach nur unkaputtbar und subfossil. Es passt in jede Hosentasche einer Damenjeans, in eine zierlichkleine Abendclutch oder lässt sich in ein Outdoorhosenbeinreissverschlusstäschchen hineinfriemeln. Es zerbirst nicht, wenn es auf den Boden fällt, und lässt sich problemlos von einem Hund apportieren.
Nein, man kann damit weder ins Internet und seine Mails kontrollieren, noch sich mit GPS durch deutsche Großstädtlabyrinthe tasten. Keine Apps, kein Touchscreen, keine Filmchen, keine Mails checken, kein Schnickschnack. 

Wenn man das Handy aufklappt kommt eine Tastatur zum Vorschein, in die man ganz old-school Nummern oder Buchstaben tippt. Dieses Handy kann telefonieren und SMSe schreiben, - und natürlich empfangen  Als kleinen Luxus gibt es eine Kamera mit der man leidliche Fotos schießen und arglosen Menschen zu schicken vermag.

Immerhin kann ich mich mithilfe meines Handys retten lassen, wenn ich irgendwo im einsamsten Wald strauchle und mich derweil mein Hund bewacht, - oder, wenn ich mit dem Auto in  der Pampa liegen bleibe. Und ich kann meine Familienmitglieder mit Textmitteilungen wie „Wo bist Du?“ – „Wann kommst Du?“ nerven.




Bisweilen liebäugle ich mit den Smartphones meiner Töchter, die mein Handy um Längen, Gewicht, Empfindlichkeit und Zerbrechlichkeit schlagen.
Von meinem heutigen Alltagshelden würde ich mich nur ungern trennen.
Anderen geht es mit ihren alltäglichen persönlichen Helden ähnlich, wie Ihr HIER lesen könnt. 

Kommentare:

  1. haha .... subfossil. ein feines woRt. das meRk ich miR. und: Respekt!! voR deinem handy.
    liebe gRüße. käthe. die deinen headeR soso schön findet. bei jedem besuch.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es ja gut, wenn diese Gerätschaften so lange halten! Ein wunderbarer Held!

    AntwortenLöschen
  3. Haha, diese kleinen Ziegelsteinchen sind wirklich ein Wunder an Widerstandsfähigkeit. Lange Zeit hatte ich auch meinem guten alten Nokia-Klumpen die Treue gehalten, bis auch ich den Smartphones verfallen bin. Von denen keines auch nur ansatzweise so lang durchhält wie die guten alten Geräte.
    Toller Held! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab jetzt echt ein paar Sekunden suchen müssen, bis ich das Handy als solches erkannte. So sind wir schon geprägt von iphone- und co-Design. :-)
    Aber ich geb's zu, ich bin Fan von allem Neuen und Technischen (sofern ich es bedienen kann) und ich nutze Mail, Internet und Apps. Ich würde mir vermutlich mit deinem Handy fast so nackt vorkommen wie ganz ohne. ABER: eigentlich ist es schrecklich, sich ohne Not von einem Gerät so abhängig zu machen, daher Daumen hoch, dass du dein Schätzchen so in Ehren hältst und widerstehst *lach*
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt dein Handy, ich mag es minimalistisch.
    Vieles ist heute überfrachtet - finde ich.

    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ein schöner Held. Mein Handy und ich sind gerade keine Freunde - zu wenig Speicherplatz meldet es mir die ganze Zeit :(
    Liebe Grüße, Jennifer

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea, ich habe auch lange an meinem alten Handy gehangen, doch als es dann wirklich kaputt ging und ich ein Smartphone bekam, möchte ich nun nicht mehr tauschen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Traue mich kaum es jemandem zu sagen, weil ich meinen alten Knochen soooo mag und immer sooo verteidigt habe. DEN Schnickschnack brauche ich nun wirklich nicht (anderen umso mehr). Ich telefoniere wenig, smse selten, benutze es hauptsächlich als Wecker und vergesse es schonmal daheim. ABER ich habe seit 10 Tagen ein smartes Phone (ist monatl. mit dem ganzen Klimbim noch günstiger) und verstecke es. Vor mir wohl am meisten. ;)

    Dein Held ist T O L L !!!

    Liebe Grüße :) Minza

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte mal ein ähnliches. Hab es sehr gemocht, nur leider war es dann doch halt mal Schrott. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  10. Oh noch eine Marokkoliebhaberin und auch ich hatte bis vor gar nicht langer Zeit ein prähistorisches subfossil zum Telefonieren....nur der Mann meinte es müsse ein Smartphone her...der smarte hat sich nun davon gemacht, das Telefon ist noch da...

    Danke für den lieben Kommentar und ich bleib mal hier bei dir...

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.