Sonntag, 30. Juni 2013

Über mich: Mein Freund der Baum - Unsere Ölweide

In loser Folge schreibe ich ein bisschen was über mich. Heute sollt Ihr etwas über meinen Lieblingsbaum erfahren.

Als wir vor etwas über 10 Jahren unser Haus bauten, wählten wir für unseren kleinen Garten Pflanzen in einem Gartenbaubetrieb aus, der besonders viele duftende Gewächse führte. Dort verliebte ich mich ganz spontan, dafür aber heftig und leidenschaftlich in eine kleine Ölweide. Dass sie einmal 7 Meter hoch werden könnte, störte mich nicht im geringsten. Frisch verliebt, ist man taub gegen derartige Argumente.


Ein Jahrzehnt ist vergangen und mittlerweile lehnt sich ein malerischer sieben Meter hoher Baum mit mattgrünem, silberbeschuppten Blättern über unseren Zaun. Seine Zweige sind mit Dornen bewehrt, wohl als Ausdruck, dass er sich den Luftraum über der Straße nicht streitig machen lässt. 


Jetzt im Juni summen bei gutem Wetter im Baum die Bienen, denn überall locken die intensiv duftenden Blüten mit Nektar. Innen gelb und außen silbrig sehen die Blüten einfach zauberhaft aus. Sie duften sogar nachts.


Seine ausufernden Gebärden müssen wir mit Rückschnitt und anderen erzieherischen Maßnahmen begegnen (leider!). Der Zaun hält ihn nur mit Mühe vor dem Ausbruch und dem Erobern weiterer Flächen zurück.


Als ein heftiger Sturm im letzten Winter die beiden zusammengewachsenen Stämme fast auseinander gerissen hat, war das ein richtiger Schock für mich. Doch wir (naja, der beste Ehemann von allen natürlich) haben ihn retten können und hoffen, dass er sich behauptet.
Wenn ich ihn da so leicht, luftig und duftend stehen sehe, bin ich immernoch und immer wieder hin und weg.

Mein großer Baumfreund heißt übrigens mit offiziellen Namen Schmallblättrige Ölweide (Elaeagnus angustifolia).

Am letzten Sonntag im Monat sammelt Rebekka von The Boxing Duck Baumfreunde. Ich schicke mal unsere Ölweide vorbei.


Kommentare:

  1. Ein richtiger Hausbaum...sozusagen...wie schön...Nun hätte ich ihn gern noch im Ganzen gesehen...grins. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Baumfreunde - schon der Name gefällt. Es ist interessant zu sehen wie ein Garten dichter und "höher" wird - bei Bäumen ist das ganz besonders schön.
    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diese Geschichte und deinen Baum, den du jetzt übrigens verlinken kannst. Ich hatte den inlinkz-Text versehentlich in der falschen Ansicht in den Blogbeitrag reinkopiert. Das muss in der HTML-Ansicht erfolgen.

    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Geschichte zu deinem Baum. Ich drücke die Daumen für's weiter Wachsen bzw. Überleben.
    Foto Nr. 3 ist mein Lieblingsbild - prima Komposition.

    Schönen Sonntag, schöne Woche
    und Gruß aus Moosburg,
    Hans

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine wunderbare Liebeserklärung!
    Schön, solch einen (Baum)Freund zu haben.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschöner Post und eine schöne Geschichte von Deinem Baumfreund erzählst Du. Möge er zu Deiner Freude immer weiter wachsen und gedeihen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.