Mittwoch, 15. Mai 2013

Mindelsee

Eigentlich verrate ich meine kleinen Zufluchtsorte im Bodenseeraum nicht, denn in der Touristensaison bin ich froh über jede ruhige, einsame Stelle. Aber ein absoluter Geheimtipp ist der Mindelsee, den ich heute kurz vorstellen möchte, auch nicht mehr - jedenfalls nicht an den Wochenenden im Sommer. Dann tummeln sich vor allem auf den größeren Wegen Jogger, Walker, Spaziergänger und Radfahrer.

Der Mindelsee liegt auf dem Bodanrück im Gebiet der Gemeinde Radolfzell (Markelfingen, Möggingen) und ist umgeben von ausgedehnten Schilf- und Riedzonen und einem Mischwald. Wegen seiner Artenvielfalt und vor allem durch das reiche Vorkommen an seltenen Insekten und Pflanzen, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind, ist er schon lange ein Naturschutz- und auch Vogelschutzgebiet. Bis an die 100 verschiedene Vogelarten brüten hier.



Der Mindelsee ist ein Relikt aus der Eiszeit: ein Gletscherzungensee. Durch die Verlandungen und Trockenlegungen, die schon seit dem Mittelalter durchgeführt wurden, ist er von der ursprünglichen Länge von 5 km auf die heute Länge von 2,2 km zurückgegangen.


Ich mag den See am liebsten morgens, zu jeder Jahreszeit. Vom Herbst bis zum Frühjahr habe ich ihn dann fast für mich allein.

Es gibt sogar eine recht kleine Badestelle, die allerdings nicht extra ausgeschildert ist. Den Weg müsst ihr schon selber herausfinden...


Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass die Hunde in diesem Naturschutzgebiet an der Leine bleiben, um die Tierwelt nicht zu beunruhigen. Auch an die recht kleine und enge Badestelle dürfen sie nicht mit. Der Lockenhund bleibt an der langen Leine und darf an einer anderen Stelle auch mal ins Wasser gehen. (Nein, mein Hund leidet nicht darunter, dass er hier an der 7m Leine hängt. Er wird genug beschäftigt und findet unsere Spaziergänge dort immer außerordentlich spannend.)


Vielleicht macht Ihr ja auch mal einen Abstecher an den Mindelsee, wenn Ihr zum Bodensee reist oder Eure Route Euch hier vorbei führt.


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Info über den See...ich liebe Seen...hatte ich das eigentlich schon mal erwähnt?....LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Gebiete der Ruhe sind etwas ganz besonderes geworden, ich verstehe, dass sie dir heilig sind.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sieht das schön aus!
    Tolle Bilder!
    Ich kann verstehen,dass du diesen Geheimtipp eigentlich nicht preisgeben wolltest ;)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag den Mindelsee auch total gerne. Aber wehe der Stechmücken im Sommer:-)
    Ganz liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  5. Schön sieht es da aus. Ich mag den Teil Deutschlands ohnehin. LG Rebekka

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.