Mittwoch, 24. April 2013

"Über mich" - Weiß

Weiß ist ja eigentlich gar keine "richtige" Farbe, sondern eine unbunte Farbe - und die Summe aller Farben.
Momentan ist sie sowohl in der Mode als auch im Wohndesign absolut angesagt.
Wenn ich so in meinen Kleiderschrank schaue, merke ich, dass ich durchaus über ein paar weiße Kleidungsstücke verfüge, sie aber nur zu offizielleren Anlässen trage, da ich leider nicht über das Talent verfüge, die Schmutzanziehungskraft weißer Kleidung zu beherrschen. Wenn man vier Tiere im Haushalt hat - mit dunklem Fell, hat man da eh keine Chance. Da hat sich zu früher mit drei kleinen Kindern nicht viel geändert.
Ich liebe die Farbvielfalt viel zu sehr, als dass ich mich im Haus nur auf Weißtöne beschränken könnte, aber ich schätze das Weiß als Möglichkeit, bestimmte Farben überhaupt erst zur Geltung zu bringen. Zur Zeit überlege ich, (um den liebsten Ehemann der Welt zu schonen) selbst zur Farbrolle zur greifen, und den sonnengelben Flur in einen leuchtend weißen zu verwandeln - oder vielleicht in ein zarthelles Grau? Mal überlegen.
Ich finde es wunderschön, wenn in einer bunten Umgebung plötzlich ein feines Weiß nicht untergeht, sondern einen edlen Akzent setzt. Das sieht man hier an der rund 40 Jahre alte Magnolie, die gerade weithin leuchtet.



Allmählich beginnt hier in unserer Obstbaugegend auch die Obstbaumblüte - wenn sie in vollem Gange ist, hat man das Gefühl, sich in einem Blütentraum zu bewegen.


Doch, ich mag das Weiß.

Kommentare:

  1. Ich mag das Weiß auch.
    Genua wie die Farben.
    Wozu auch festlegen?! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Weiß auch! Gerade in der Natur. Und überhaupt. :)

    AntwortenLöschen
  3. Weiße Magnolien = wunderschön!

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön...diese zauberhaften Blüten...bei uns verblühen die Magnolien leider schon wieder...im Zeitraffer...weil es wahrscheinlich für die Jahreszeit zu mild ist...LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.