Dienstag, 19. März 2013

Projekt 12tel Blick im März

Ein wunderschönes Projekt: Einmal im Monat fotografiere ich in diesem Jahr zur selben Tageszeit am selben Ort das gleiche Motiv und dokumentiere die Veränderungen, die sich im Laufe dieses Jahres dort ergeben.
Im März hätte ich wahrlich die freie Auswahl gehabt: Schnee, Regen- oder Graupelschauer, Wind, der die Wellen peitscht, klarer Himmel mit Sonnenschein. Schließlich entscheidet natürlich das Zufallsprinzip, denn das Foto soll immer ungefähr in der Mitte des Monats aufgenommen werden.

Damit Ihr das Foto mit den Vormonatsbildern vergleichen könnt, habe ich sie HIER und DORT (der 12tel Hundeblick) nochmal zusammengefasst.


Die Luft ist schon viel klarer als in den Vormonaten. Irgendwie lässt sich der Frühling erahnen.
Wie im Februar ist mir gleich ein fotogener Seebewohner ins Bild geflogen. Auch die Wolken und der See als Spiegel spielten wieder mit. Und jetzt erkennt man auch, was sich hinter der Insel verbirgt. Das Ufer hinter der Insel gehört schon zur Schweiz. Auf diesem Foto ist es gerade mal einigermaßen schneefrei.

Mein Fotobegleithund bestand dieses Mal darauf, einen Ball aus dem Wasser holen zu dürfen. Aber richtig Spaß bereitet das noch nicht. Das Wasser ist noch zu kalt und der Seewasserspiegel ist viel zu niedrig. Soweit kann ich nicht werfen, dass eine schöne Schwimmrunde herausspringen würde. Aber gut, man will ja nicht meckern...


Tabea sammelt alle Fotos der TeilnehmerInnen des 12tel Blicks Projektes auf ihrem BLOG

Kommentare:

  1. ...zur selben Tageszeit am selben Ort das gleiche Motiv ...
    Das ist eine tolle und interessante Idee.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Bei dir wird es definitiv farbiger auf dem 12tel Blick vom März. Ich mag deinen 12tel Blick sehr! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe deine See-Bilder jedes Mal und bin immer auch ein bisschen neidisch auf deine wunderschöne Spazierrunde! Bei mir gibt es auch im März noch Schneebilder - ist das nicht frustrierend?
    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das Märzfoto ganz wunderbar und bin schon gespannt auf die weiteren Kapriolen deines Hundes. LG

    AntwortenLöschen
  5. Es ist wirklich witzig! Im Laufe des Tages hab ich schon mehrer Märzfotos gesehen. Und es ist so wie du sagst. Die Luft ist klarer - man sieht das! Obwohl das Bild alleine betrachtet ja auch noch recht trüb wirkt. Ich liebe dieses Projekt!

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein wunderschönes Foto! Man kann das Wasser förmlich riechen...

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Spiegelungen, ein wunderbares Wolkenspiel und mit dem fotogenen Seebewohner ein Prachtbild :-) LG Aqually

    AntwortenLöschen
  8. was für wunderbare farben! ist mir schon auf dem kleinen thumbnail aufgefallen. richtig schön. dein blick ist sehr fein. vorwiegend himmel und wasser und so viele facetten ...

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön! sogar mit Vogeleinlage! liebe Grüsse!
    PS : und gefällt Dir Calpurnia?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beginne heute abend erst mit dem Lesen. Aber eine Rezension für die "Lesende Minderheit" wird folgen.
      Viele Grüße
      Andrea

      Löschen
  10. wunderschön! ein Traum(aus)blick!
    liebe grüße!
    sarah

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein schönes Foto! Fast meinte man, die Häuser stünden im Wasser, zauberhaft.

    Liebe Grüße. sou enim.

    AntwortenLöschen
  12. WOW! Gerade im Vergleich ist der Farbwandel richtig krass. Das Bild ist traumhaft, die Wolkenspiegelungen gefallen mir sehr.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.