Montag, 17. September 2012

Spätsommerwochenende

Für uns hieß es an diesem Wochenende zeitig aufstehen, denn der Lockenhund und ich sind an zwei Tagen in die Innerschweiz zu einem Seminar über Jagdverhalten des Hundes gefahren.
Sowohl hier unten am See als auch in der Schweiz blieb uns der Nebel bis zum Mittag erhalten.


 Erst im Nebel und später im warmen Sonnenschein konnten wir all das ausprobieren, was wir im theoretischen Teil des Seminars gelernt haben.
Man muss halt die Netze ausbreiten und all die Ideen, Erfahrungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse aufsammeln.


Jetzt werde ich neu motiviert wieder fleißig mit dem Clicker in der Hand mit dem Lockenhund trainieren.
So frische, wissenschaftlich fundierte Trainingstipps tun einem gut und bringen wieder neuen Schwung.

Vielleicht bringen sie auch dem Lockenhund eine gewisse Erleuchtung...



1 Kommentar:

  1. Wunderschöne Fotos! Wünsche viel Erfolg beim Umsetzten der neu erworbenen Tipps. Das Seminarthema würde auch für unseren Wirbelwind sicher nicht ganz unintressant sein. Drücke die Daumen, dass es dem Lockenhund die Erleuchtung bringt. ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.