Sonntag, 29. Juli 2012

Muffins und Minicakes mit Heidelbeeren

Das Beerenangebot auf dem gestrigen Wochenmarkt hat mich wieder verführt. Eigentlich wollte ich ja ein Rezept mit Stachelbeeren ausprobieren. Leider gab es diese Woche keine Stachelbeeren mehr. Naja, dann backe ich mal was mit Heidelbeeren. Ich habe die kleinen Minicake-Formen und Muffinförmchen benutzt. Die Vorbereitung ging rasch von der Hand, so wie ich es mag. Das Backergebnis sind locker-lecker-leichte Küchlein.

140 g Zucker
200 g Schmand
2 Eier
200 g Dinkelmehl
1 Päck. Vanillezucker 
1 1/2 Tl Weinsteinbackpulver
Schale einer halben Biozitrone
ca. 150 - 200 g Heidelbeeren
Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eier mit Zucker-Vanillezucker Mischung verrühren, bis die Mischung leicht und fluffig ist. Schmand (24 % Fett) hinzufügen, danach das Mehl mit Backpulver und geriebener Zitronenschale dazugeben. Wenn alles gut verrührt ist in Muffinförmchen, Cakeförmchen oder auch evt. in eine rd. runde Backform (rund 20 cm Durchmesser) füllen. Die gewaschenen Heidelbeeren auf die einzelnen Förmchen verteilen. 
Die Backzeit hängt davon ab, welche Formen gewählt wurden. Bei meinen Cake- und Muffinförmchen dauerte es rund 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen bis das Gebäck schön goldbraun wurde.
Herausnehmen, abkühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen.
Lecker...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.