Dienstag, 3. Juli 2012

Melonen-Gurken-Konfitüre

Was macht man, wenn eine halbe Cantaloupe-Melone übrig geblieben ist? Man probiert einfach mal etwas Neues aus - so dachte ich mir. Als Inspiration nahm ich das Cucumber-Melon-Jam - Rezept von Julia (Nadel&Gabel) und legte los.
Dabei veränderte ich die Mengenverhältnisse der Vorlage und würzte etwas anders ab.
 Okay, mit der Minze bin ich etwas großzügig umgegangen, irgendwie war mir gerade nach marokkanischer Minze.

360 g geschälte Gurke
600 g geschälte und entkernte Cantaloupe-Melone
ein Tütchen Vanillezucker
1 Tl Gewürzmischung "Süße Geisha" von Herbaria
10 g frische Minze (ungefähr eine gute Hand voll)
320 g 3:1 Gelierzucker
5 g Zitronensäure

Das Ganze habe ich zunächst für zwei Stunden mariniert.


Die Masse musste rund 8 Minuten gekocht werden, bis die Gelierprobe gelungen ist. Ich habe alles noch mal mit dem Pürierstab vorher püriert und in heiße, sterilisierte Gläser gefüllt.
Natürlich wurde schon gekostet. Auf Frischkäse, hier Ziegenfrischkäse, schmeckt die Melonen-Gurken-Konfitüre fein.

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.