Samstag, 30. Juni 2012

Buchempfehlung: Rabenblut drängt


Eigentlich lese ich ja Bücher lieber ganz "old-school", also richtige aus Papier und mit Einband und so. Aber als ich von dem Erstling von Nikola Hotel "Rabenblut drängt" erfuhr, war in mir sofort der Wunsch geweckt, dieses Buch sofort, also gleich, jetzt, zu lesen. Allein schon das Wort "Rabe" in dem Titel mache mich neugierig, da ich Raben eigentlich sehr gerne mag und spannend finde. Allerdings ist das Werk bislang nur als ebook erschienen. Schön, dass man mittlerweile den "Kindle" jetzt auch kostenlos auf den PC laden kann. Was tut man nicht alles, wenn man richtig neugierig ist...
Keine Sorge, ich will nicht viel verraten: 
Die Geschichte um Alexej und Isa nahm mich sofort gefangen: ein spannender Plot, unerwartete Wendungen, große Intensität, ein Sprachstil, der mich bei einem Erstling erstaunte und sehr freute. Die regelmäßig, kapitelweise wechselnden Perspektiven waren nicht verwirrend, sondern erhöhten die Spannung und trugen zur Identifizierung mit den Protagonisten bei. Es gibt derzeit eine Menge Romane mit Fantasy-Einschlag, es ist schwer, etwas Neues, wirklich Gutes da hinzuzufügen. Hier ist es wirklich gelungen.
Es bleibt zu wünschen, dass "Rabenblut drängt" als gedrucktes Buch einen größeren Leserkreis findet - ach ja - und möglichst auch eine Fortsetzung!!!   


1 Kommentar:

  1. Liebe Andrea,

    Du bist wirklich eine schnelle Leserin!
    Es freut mich sehr, dass Dir das Buch so gut gefallen hat, un dich danke Dir ganz herzlich für diese nette Empfehlung!
    (An der Fortsetzung arbeite ich.:))

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen

Bitte kommentiere mit Deinem Namen. Ich behalte mir vor, anonyme Beiträge nicht zu veröffentlichen bzw. zu löschen.
Danke für Dein Verständnis.