Montag, 31. Oktober 2011

Buchthema September / Oktober 2011

Das Buchthema der "Lesenden Minderheit" für September und Oktober lautet: "lies ein Buch, in dessen Titel ein Tier vorkommt!".
Nein, ich habe kein Buch gelesen, in dessen Titel das Wort "Hund" vorkommt (jedenfalls nicht im Rahmen dieses Buchthemas...), sondern habe das Krokodil ausgewählt. Mein Buch zu diesem Thema war folgendes:


In diesem Buch wird die bewegte Geschichte des Jungen Enaiatollah erzählt, der mit Hilfe seiner Mutter im Alter von 10 Jahren aus Afghanistan nach Pakistan flieht. Mit den drei Regeln für sein Leben, die ihm seine Mutter mitgab, ehe sie ihn allein zurückließ, muss sich Enaiat nun auf seiner Odyssee durch Asien bis nach Europa durchschlagen. Mit dem Glauben an eine bessere Zukunft nimmt er mit großem Lebenswillen sein Schicksal in die Hand:
„Merke dir, Enaiat, dass es sich zu leben lohnt, wenn man immer einen Wunsch vor Augen hat wie der Esel eine Karotte.“
Das Buch ist sehr dicht und bewegend geschrieben. Ich habe es in einem Zug durchgelesen. Der Flüchtlingsstrom aus Afghanistan hat für mich beim Lesen ein Gesicht bekommen. Man weiß doch so wenig, über die Gründe der Flucht und die ganzen schlimmen Schicksale, denn nicht alle enden so glücklich wie der kleine Enaiat.
Absolut empfehlenswert!
(So empfehlenswert, dass ich das Buch, nachdem ich es ausgelesen hatte, in ein Paket gesteckt habe und gleich in die USA versandt habe. Ich hoffe, es kommt bald an, bin schon auf die Resonanz gespannt!) 

Hallo!

Herzlich Willkommen!!!!
Wie Ihr seht, ist mein Blog unter neuem Namen hierher umgezogen.
Während sich der Novembernebel hier am See wie eine dicke Decke über alles legt, habe ich große Lust, mal neue Ideen und etwas Farbe ins Leben zu bringen.
Warum gerade "Holunder"? 
Nehmt Euch eine Tasse mit warmem Holundertee und ein Buch mit den Märchen von Hans Christian Andersen, lest und dann begegnet Ihr vielleicht Mutter Holunder... 
Viel Spaß!